Freitag, 25. September 2015

Flormar - GG02 Compass!

Hallo :)

auch wenn mein Herz passend zum aktuellen Wetter zur Zeit eher für dunklere Lacke schlägt, gibt es heute mal wieder einen helleren Kandidaten zu sehen! Es handelt sich um ein Schätzchen, das mir meine liebe Shelly letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt hat, und alleine deswegen hat der Lack einen ganz besonderen Stellenwert für mich. Aber auch optisch hat er einiges zu bieten! Und weil er blau ist, nehme ich damit heute auch beim "Blue Friday" von Melanie und Ida teil.
 

Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten flormar - GG02 Compass










Ist er nicht hübsch? Compass ist - wie unschwer zu erkennen - ein Sandlack. Ich bin mir gar nicht sicher, ob der Lack eine farbige, also in dem Fall blausilberne Basis hat oder einfach aus massenweise Glitzer- und Schimmerpartikeln besteht. Von denen hat er auf jeden Fall reichlich zu bieten, was den Lack unfassbar sparkly macht! Das besondere sind natürlich die dunkleren, blauen Glitzerteilchen. Compass war was das Auftragen angeht, schön brav: die dünnen flormar-Pinsel mag ich ja als Dünn-Pinsel-Liebhaber eh sehr gerne, die Deckkraft ist nach zwei unkomplizierten Schichten erreicht und auch die Trockenzeit war angenehm kurz. Bei den letzten zwei, drei Fingern wurde der Lack am Pinsel zwar etwas dicker, aber das hat mich nicht beim Lackieren gestört. Einziges Manko: Compass ist etwas übereifrig, was seine Sandigkeit angeht - ich mag ja Sandlacke inzwischen wirklich gerne und das Finish darf ruhig gut ausgeprägt sein, aber Compass war SO kratzig, dass eine unbedachte Berührung im Gesicht durchaus auch mal weh getan hat :'D und ich bin ständig an meinen Kleidern und meinen Haaren hängen geblieben. Deswegen musste das Schätzchen leider schon nach einem Tag wieder runter. Optisch mag ich ihn trotzdem sehr gerne, und einen Tag kommt man mit seiner Struktur, wenn man ein bisschen aufpasst, durchaus klar :p.

Wie gefällt Euch Compass?

Liebe Grüße,
Eure Nicki 


______________________ 


Hi lovelies,

although I prefer darker shades these days, I'll show you a lovely light blue polish today! Flormar - Compass is a textured polish and believe me, it is reeeaaally rough. I sometimes even hurt myself with it when I touched my face :p. Well, but nevertheless I really like this shade because my dear Shelly gave it to me as a present and it's so sparkly! Can't resist a sparkly polish even if it hurts, haha. In the pictures above you see two easy coats, application and brush were really fine. Although the textured-polish-trend seems to be over, I still like this finish very much.

Do you like it, too?

Sonntag, 20. September 2015

Holo gradient with CbL Andrew and Bad Billy Pratt!

Hallo :)

ich weiß ja nicht, wie es bei Euch aussieht, aber hier ist das Wetter ziemlich trüb und kalt - von Sonne ist zur Zeit nichts zu sehen. Eigentlich absolut kein Holo-Wetter. Lackiert werden die Holos aber trotzdem! Allein schon wegen all der tollen Herbstfarben, die gerade auf den Markt kommen. Und wozu gibt es Kunstlicht? Das lässt die Lacke ja auch schön funkeln. In den letzten sonnigen Wochen habe ich jedoch auch schon einige meiner Holoschätzchen lackiert, die prinzipiell viel zu selten zum Einsatz kommen - da ich aber nicht zum Posten gekommen bin, warten all diese Bilder noch auf ihren Einsatz. Heute gibt es ein Gradient mit zwei Lacken aus der Colors by Llarowe Sommerkollektion, die ich aber auch für den Herbst passend finde.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Colors by Llarowe - Andrew
Schwämmchenfarbverlauf mit Colors by Llarowe - Andrew und Colors by Llarowe - Bad Billy Pratt
Top Coat von Aldi










Passen die zwei Schätzchen nicht toll zusammen? Ich lackiere sehr selten einen Holo allein ohne irgendeine Form von Nail Art, weil mir das im Schatten oft zu langweilig ist. Da ist so ein Farbverlauf doch eine tolle Lösung! Es lenkt nichts von den Lacken ab und es ist auch im Schatten hübsch anzusehen. Der Holoeffekt ist in Natura natürlich noch viel spannender, aber Ihr wisst ja, wie das mit dem Fotografieren von Holos ist. Beide Lacke ließen sich übrigens wie von Llarowe gewohnt traumhaft lackieren bzw. anwenden (Bad Billy Pratt habe ich ja eigentlich gar nicht richtig "lackiert", sondern nur aufgetupft - ich kann Euch aber vom Stecken-Lackieren bestätigen, dass auch er sich absolut brav verhält). Konsistenz, Pinsel und Trockenzeit waren super, da bleiben keine Wünsche offen. Mehr fällt mir dazu jetzt ehrlichgesagt auch gar nicht ein, ich denke, ich lasse Euch einfach noch ein bisschen mit den Bildern alleine ;-).

Wie gefallen Euch die beiden Lacke?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

___________________ 


Hi lovelies,

the weather is getting colder and we don't have sunshine here very often any more. But this doesn't stop me using my beloved holo polishes! Still can use artificial light to make them glow and sparkle. For today's gradient I used two shades from Color by Llarowe's Summer Collection, Andrew and Bad Billy Pratt. I love how they look together! And just like I'm used to from CbL, formula, application and brush were great! I just love their holos.

How do you like it?

Donnerstag, 17. September 2015

Liebster Award!

Hallo :)

nachdem ich demletzt schon von Nadine mit dem "Liebster Award" geehrt wurde, hat ihn mir nun auch noch die liebe Shirley von Lack'n'Roll verliehen. Ich freue mich darüber wirklich sehr! Es gibt das Sparkly Polish Paradise nun schon fast zwei Jahre, und vor allem in der Anfangszeit habe ich
 oft ans Aufhören gedacht. Das Bloggen hat mir zwar Spaß gemacht, aber die Besucherzahlen auf meiner Seite blieben so gut wie das ganze erste Jahr im einstelligen Bereich, was zeitweise schon etwas deprimierend war :'D. Natürlich betreibe ich den Blog hauptsächlich für mich selbst, um all die schönen Lacke festzuhalten, als Erinnerung. Aber ich glaube, jeder freut sich nun einmal über Feedback in Form von Klicks und Kommentaren oder eben einem solchen Award. Das ist eine wunderbare Bestätigung und daher werde ich auch mit Freude Shirley's Fragen beantworten :). Lehnt Euch schon einmal zurück, es wird lang :'D.




 1. Was für Bücher bzw. Genres liest du gern?

 Also. Ich oute mich jetzt mal als Leser nicht-anspruchsvoller Kost :'D. Ich lese sehr gerne und viel, aber an Klassikern oder sonstigen hochtrabenden Werken habe ich leider keinerlei Interesse, meine Leidenschaft gilt den Fantasybüchern! Ehrlich, wenn nicht mindestens ein Drache oder Magier in einem Buch kommt, braucht man mir damit gar nicht kommen. Zur Zeit lese ich besonders gerne die Bücher von Brandon Sanderson (z.B. die Nebelgeborenen-Triologie, Sturmklänge, Elantris), Dawn Cook (die Wahrheits-Reihe), Alison Croggon (die Baumlied-Reihe) und natürlich Peter V. Brett (den Dämonen-Zyklus - waaah, ich habe gerade nachgeschaut, wie die Reihe offiziell heißt, und habe dabei festgestellt, dass endlich, endlich, endlich der vierte Teil rausgekommen ist - kam sofort in den Einkaufswagen :'D). Was mir bei Büchern auch noch wichtig ist, ist dass sie dick sind! Mindestens 500 Seiten. Am liebsten mehrteilige Reihen. Ich finde es immer so schade, wenn man sich gerade an die Charaktere und die Fantasywelt gewöhnt hat, und dann ist das Buch auch schon wieder vorbei. Ich lese meine Bücher übrigens allermeistens mehrmals - meine Lieblingsreihen habe ich bestimmt schon zehn mal gelesen, die werden mir einfach nicht langweilig.


2. Was ist für dich der beste Film aller Zeiten und warum?

Puh, der beste Film aller Zeiten - die Frage finde ich schon schwieriger. Ich mag sehr viele Filme, aber liebe ich einen so sehr, dass ich ihn als besten Film aller Zeiten bezeichnen würde? Ich taste mich vielleicht lieber mal vorsichtig an die Frage ran und beginne mit Filmen, die ich gerne mag. Also, ich mag die Harry Potter Reihe. Und - auch wenn viele Leute hartnäckig behaupten, man kann nicht beiden mögen - auch die Herr der Ringe Filme. Uuund die Hobbit Filme. Und Fluch der Karibik. Sogar die Fast and Furious Reihe! Die Avengers finde ich auch gut. Und die Tribute von Panem. Tja, und jetzt muss ich es zugeben, auch die Twilight Saga. Ich liebe die alten Disney Filme! Die Schöne und das Biest, Cinderella, Aladdin, Bernhard und Bianca, der König der Löwen, ich könnte ewig weiter aufzählen. Die neuen mag ich aber auch gerne, Rapunzel oder die Eiskönigin. Und ich liebe das letzte Einhorn! Petercens Mondfahrt liebe ich auch, Nostalgie pur! Oh, und Drei Nüsse für Aschenbrödel, in der Weihnachtszeit ist der einfach ein Muss für mich. Ich merke schon, mit dem Festlegen auch einen einzigen Film wird das nichts :'D... tja, intellektuell herausfordernd sind diese Filme sicherlich in aller Regel nicht, aber ich schaue sehr gerne an und freue mich jedes Mal, wenn einer davon im Fernsehen kommt. Mir würden auch noch weitere Filme einfallen, aber ich glaube, ich bin eh schon übers Ziel hinaus geschossen :p.


3. Wenn du etwas in deinem Leben ändern könntest, was wäre das?

An und für sich kann ich von mir selbst sagen, ich bin im Großen und Ganzen zufrieden und glücklich, wie ich lebe. Ich habe einen einzigartig tollen, liebevollen Partner, einen wundervollen Hund, drei niedliche Degus, wenige, aber dafür umso intensivere Freundschaften, tolle Eltern, einen Job, den ich gerne mache und ein Hobby, das mir Spaß macht. Ich bin glücklich, wie es ist. Alles andere ist eigentlich Kleinkram. Ich wäre gerne sportlicher. Und ein bisschen mehr Geld ist nie schlecht, oder :'D? Bzw. ich hätte einfach nur gerne ein Haus, ich brauche keinen großartigen Luxus. Früher habe ich oft mit meinen zahlreichen Allergien gehadert. Ich wollte immer Tierärztin werden, aber das war mit der Katzenallergie einfach nicht drin. Aber inzwischen bin ich ganz glücklich damit, wie alles gekommen ist, auch wenn es teilweise ein sehr steiniger Weg war. Um die Frage abschließend zu beantworten - von den wirklich substantiellen Dingen möchte ich aktuell nichts ändern.


4. Wenn du eine Krankheit von der Erde verschwinden lassen könntest, welche wäre das?

Schwierig - es gibt viel zu viele Krankheiten, die Leute zu früh aus ihrem Leben und weg von ihren Angehörigen reißen. Ich denke, insgesamt betrachtet würde ich mich für Krebs entscheiden - allein schon wegen der Häufigkeit.


5. Lebst du noch in der Stadt/Gegend, wo du geboren wurdest? Warum bzw. warum nicht?

Ich bin zwar schon zwei mal umgezogenen, aber ich wohne trotzdem noch in der Stadt, in der ich geboren wurde bzw. in der ich aufgewachsen bin. Ich mag meine Stadt sehr gerne - für mich die perfekte Mischung aus Stadt und Land. Hier ist man sehr schnell in der Natur, was auch mit dem Hund toll ist. Genauso schnell ist man aber in München oder anderen größeren Städten. Die Verkehrsanbindung ist mit drei Bahnstationen und direkter Autobahnnähe klasse. Es gibt viele Geschäfte, unter anderem zwei dm und einen Rossmann in jeweils ca. 5 Minuten Entfernung. Fährt man noch 10 Minuten weiter, folgen noch diverse andere dm, Müller, Rossmänner, TK Maxx usw. Einziger Haken - die Wohnungspreise sind entsprechend teuer. Ich denke aus diesem Grund wird es mich eines Tages, wenn es um den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses geht, auch in eine andere Stadt verschlagen, auch wen ich sehr gerne weiterhin hier wohnen würde.


6. Welches Tier würdest du gerne mal streicheln können?

Einen Kurzohrrüsselspringer! Ehrlich, die sind klasse! Ich liebe diese Tierchen. Sie sind so niedlich und sehen so wundervoll weich aus. Oder einen Wolf. Oder einen Fuchs. Aber bitte nicht beißen, ja? Ich habe übrigens mal einen Rochen gestreichelt, das war toll! Im Londoner Sea Life. Im Münchener Sea Life habe ich schon Anemonen gestreichelt, die haben sich auch ziemlich lustig angefühlt - sie haben sich richtig an meinem Finger festgesaugt!


7. Wonach kaufst du Sachen in erster Linie (Preis, Nutzen, Aussehen, ...)?

Unterschiedlich - bei Nahrungsmitteln zum Beispiel kaufe ich oft nach dem Preis. Ich finde zum Beispiel die günstigen Spaghetti genauso gut wie die teuren. Bei Kosmetik widerum geht es in der Regel einzig und allein danach, ob mir ein Produkt gefällt - der Preis ist da erst einmal nachrangig (solange er sich in einem vertretbaren Rahmen bewegt). Ich kaufe hier sehr oft günstige Produkte, aber - eigentlich hauptsächlich bei Nagellack - auch die teureren Schätzchen, wenn sie etwas besonderes sind. Ich bin aber nicht bereit, für einen gewöhnlichen Cremelack 10 Euro oder mehr hinzulegen, wenn ich einen vergleichbaren Lack für ein fünftel des Preises bekomme. Tja, einzig und allein der Nutzen steht bei mir sehr oft hinten an - ich bin einfach kein Verstandkäufer. Das Produkt muss mich emotional ansprechen. Zum Beispiel Meet Me Over the Rainbow Bridge von Llarowe. Ein Lack, den Leah Ann zu Ehren ihres Fellbabys Zipper kreiert hat und dessen Erlöse teilweise an eine Tierschutzorganisationn gehen. Allein bei ihrem Text dazu sind schon ein paar Tränchen gekullert, da war die Farbe absolute Nebensache. Klar, manche praktische Sachen muss man einfach kaufen, aber das zählt für mich dann eher zur Pflicht als zum Vergnügen :'D. Ich bin übrigens auch extrem anfällig für emotional gestaltete Werbung. Einer der Gründe für meine erste ILNP Bestellung war zum Beispiel folgender: ich habe mir aus Spaß mal einen fiktiven Einkaufskorb zusammengestellt, hatte aber noch keine direkt Kaufabsicht. Einen Tag später bekam ich eine Mail von ILNP, dass sie sehr traurig sind, dass ich die armen Produkte aus dem Einkaufskorb noch nicht gekauft habe - sie seien sich sicher, dass ich die Lacke lieben würde! Und um mich zu ermuntern, den Kauf abzuschließen, gabs einen Rabattcoupon mit dazu - oh Gott, wie hätte ich da nein sagen können? Sie waren traurig! Ok, ja, ich weiß, das war ne automatische Mail. Aber sowas zieht einfach bei mir! Volle Kanne, ich kann da nichts dagegen tun.

  
8. Bist du eher introvertiert oder extrovertiert?

Kurz und knackig - introvertiert.

 
9. Was ist das überflüssigste Produkt, das es zu kaufen gibt?

Im Alltag denke ich mir sehr oft - wer kauft so etwas? Überflüssig ohne Ende. Aber jetzt, so spontan danach gefragt, will mir nicht wirklich etwas einfallen. Vielleicht eine Apfelbox? Ihr wisst schon, wie diese bananenförmigen Plastikboxen (finde ich auch überflüssig, aber bei ner weichen Banane lass ich mir das gerade noch eingehen), nur für Äpfel. Wenn mir später noch etwas einfällt, werde ich es ergänzen :-p.

 
10. Angenommen, man bietet dir eine Rolle in einem Kinofilm an - würdest du annehmen?

Ich glaube eher nicht, dafür bin ich viel zu schüchtern. Und ich mag nicht, wie sich meine Stimme anhört. Während meiner Ausbildung mussten wir einmal Kundengespräche spielen und haben die aufgenommen - ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich meine Stimme auf Band gehört habe. Und das Filmen an sich fand ich auch furchtbar. Das überlasse ich lieber den Profis :-p.

 
11. Wie viele Kosmetik- und Pflegeprodukte benutzt du täglich?

Also, ich beginne einfach mal chronologisch aufzuzählen: Zahnpasta, Zahnseide, Waschgel, Tagescreme, Wattestäbchen, Flüssigeyeliner (Pinselspitze), i.d.R. zwei verschiedene Lidschatten, einen anderen Flüssigeyeline (Filzspitze), Augenbrauenpuder, Wimperntusche, Rouge, Deo, Parfum, Handcreme, Nagelhautpflegestift, Duschgel, Bodylotion, Shampoo, Spülung und Haaröl (ok, diese drei nicht täglich), Abschminklotion, Mizellenwasser. Puh, ich glaube, das war's. An Lackiertagen natürlich noch Nagellackentferner, Base Coat, Top Coat, diverse Lacke und ggf. noch Aceton oder den Nagellackentfernerstift. Oh, und natürlich Labello. Ich habe ein klitzekleines Labellosuchtproblem. Das ist insgesamt schon eine ganz schöne Menge an Produkten, ich bin gerade selbst überrascht o.O.



So, Ihr habt es geschafft, wir sind durch! Jetzt wäre eigentlich der Teil an der Reihe, an dem ich mir selbst neue Fragen überlege und andere Blogs nominiere. Ich möchte es dieses Mal allerdings anders machen, ich hoffe, Ihr nehmt mir das nicht übel - einerseits, weil ich zeitlich gerade bis zum Anschlag voll bin und ich das letzte Mal für das Überlegen neuer Fragen doppelt so lange gebraucht habe, wie für den eigentlichen Text - ich bin einfach nicht besonders kreativ. Andererseits habe ich mir das letzte Mal auch schwer mit dem Nominieren getan. Nicht, dass es nicht viele Blogs gibt, die ich gerne lese. Aber ich kenne bisher leider nicht sehr viele kleine Blogs, für die dieser Award ja eigentlich gedacht ist, die ich nicht schon das letzte Mal nominiert hätte. Deswegen möchte ich das Ganze dieses Mal anders gestalten, Euch aber trotzdem mit einbeziehen: kennt Ihr tolle, kleine Blogs, wo es sich lohnt, mal vorbeizuschauen? Ich freue mich immer wieder, neue, tolle Blogs kennen zu lernen, komme aber derzeit einfach nicht dazu, aktiv danach zu suchen oder die Galerien der einschlägigen Aktionen wie "Lacke in Farbe... und bunt!" durchzuschauen, zumal ja auch nicht jeder Blogger an einer solchen Aktion teilnimmt. Also, immer her mit den Geheimtipps :D!

Vielen Dank noch einmal an die liebe Shirley!

Liebe Grüße,
Eure Nicki


Montag, 14. September 2015

Emily de Molly - Fashion Victim!

Hallo :)

nachdem es hier letzte Woche wieder sehr ruhig war, gibt es jetzt auf den letzten Drücker mal wieder einen Beitrag von mir zu "Lacke in Farbe... und bunt!". Die liebe Lena hat sich für diese Woche (bzw. für letzte) die Farbe pink gewünscht, und da habe ich einen wunderbar passenden Lack parat!

Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Eine Schicht Academy of Colours - namenloser magentafarbener Lack
Zwei Schichten Emily de Molly - Fashion Victim
Top Coat von Aldi







Hachja, immer wieder freue ich mich darüber, was für tolle Glitzerlacke Emily de Molly anbietet! Auch bei Fashion Victim war sofort klar, dass ich ihn haben muss, als ich die Bilder im Netz gesehen habe. Und ich bereue absolut nichts (wie auch bei allen anderen EdM-Lacken, die ich bisher lackiert habe), auch wenn dieses Schätzchen hier etwas schwierig zu fotografieren war. Der Lack ist in echt nämlich ein kleines bisschen blaustichiger, geht also beinahe schon mehr in Richtung magenta als pink. Wobei das Erscheinungsbild natürlich auch erheblich von dem Basislack abhängt, den man verwendet - sofern man überhaupt einen lackiert. Da der Lack aber eine recht sheere Base hat, um all den wundervollen Hologlitzer nicht zu überlagern und ich keine Lust auf Schichterei hatte - zumal dann bei soviel Glitzer der Nagel auch sehr schnell recht dick wird - hat sich für mich die Frage nach einer passenden Base gar nicht erst gestellt. Wie schon gesagt besteht der Lack aus einer sheeren Base mit unzählig vielen verschiedenen Glitzerpartikeln, die den Lack wunderbar funkeln lassen. Der Auftrag war dennoch sehr angenehm, der Glitzer hat sich toll verteilen lassen und musste nicht hin und her geschoben werden. Alles in allem bin ich also mal wieder sehr zufrieden mit Emily de Molly :).

Wie gefällt Euch Fashion Victim?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

________________________ 


Hi lovelies,

today I've got another Emily de Molly polish to show you, Fashion Victim! It's a beautiful pink/magenta jelly base with lots of holographic glitter in it, just as I love it! I used a matching base colour to get full opacity. In the pictures above you can see two coats of Fashion Victim over one coat of a nameless pink polish. It's sooo sparkly, love it!

How do you like it?

Dienstag, 8. September 2015

Lilypad Lacquer - Bronze Goddess!

Hallo :)

Seit gestern hat die Uni wieder angefangen, mein letztes Semester! Dadurch komme ich derzeit zwar zu noch weniger, weswegen es hier auch so ruhig ist, aber bald ist es endlich für immer vorbei. Ich kanns kaum mehr erwarten - nicht mehr ständig das schlechte Gewissen als Begleiter, das einem zuflüstert, dass man doch lieber etwas für die Uni tun sollte als sich die Nägel zu lackieren. Meist wird es aber dezent überhört, die Lacke rufen einfach zu laut, dass sie lackiert werden wollen ;-)

Heute habe ich ein besonders schönes Herbt-Schätzchen für Euch, ein ganz tolles Holo-Braun! Der Lack stammt aus einer meiner allerersten Bestellungen bei Hypnotic Polish, mit denen meine große Indie-Liebe angefangen hat. Also, zusätzlich zu den "normalen" Lacken. Ich liebe alle Lacke :-p.
Back to topic, die Rede ist vom wundervollen Lack Bronze Goddess von Lilypad Lacquer! Dann lasst uns das Schätzchen mal genauer betrachten.
 

Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Lilypad Lacquer - Bronze Goddess
Top Coat von Aldi


In der Lichtbox (vergleichbar mit Schatten): 






Direkt unter der Lampe - seht Ihr das tolle Funkeln und den Goldschimmer?







Hach ja, ich bin immer noch ganz verzaubert ♥. Der Lack ist wirklich etwas ganz besonderes. Die Deckkraft ist mit zwei einfachen Schichten sehr gut, die Konsistenz und der Pinsel waren sehr angenehm, da macht das Lackieren Spaß. Das Highlight ist aber natürlich die Farbe - so ein tolles, warmes Braun! In der Sonne und bei Kunstlicht zeigt der Lack sein wunderschönes Holofunkeln, aber auch im Schatten macht er ziemlich viel her - viele Hololacke sehen im Schatten ja leider etwas langweilig aus, aber Bronze Goddess ist auch im Schatten toll schimmerig und sieht nie lahm aus. Wobei wir hier auch keinen "echten" linearen Holo haben, sondern eher einen tollen Schimmerlack mit viel sehr feinem Hologlitzer. Eine weitere Verzierung war daher absolut nicht notwendig, deswegen bekommt Ihr den Lack auch einfach nackt zu sehen, ohne Schnickschnack. Für mich ist er einfach die perfekte Herbstfarbe! Deswegen hat es auch so lange gedauert, bis er zum Einsatz kam - gekauft habe ich ihn im Winter. Aber das Warten hat sich gelohnt!

Gefällt Euch Bronze Goddess auch so gut? Habt Ihr Lacke von Lilypad Lacquer?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

__________________________


Hi lovelies!

Here in Germany it's already becoming fall - it rains much more often, the wheather is getting colder - and that's why I now get in the mood for using all the lovely fall shades! I really like fall and all the fall-themed, darker colours, so I was looking forward for this. Today's polish is Bronze Goddess from Lilypad Lacquer, for me the perfect fall brown! You can see two easy coats in the pictures above, application was easy. I love this polish, I've been waiting over half a year to use it, but it was definitly worth the waiting.

How do you like it?

Freitag, 4. September 2015

Emily de Molly - Oceanic Forces!

Hallo :)

nach der langen Sommerpause gibt es heute endlich mal wieder einen Beitrag zum "Blue Friday" von Melanie und Ida! Ich bin heute ein wenig schreibfaul, da ich gerade schon zwei Stunden lang an der Detailgliederung für meine Bachelorarbeit geschrieben habe, daher kommen wir gleich zum Lack :-p


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Eine Schicht just cosmetics - be wise
Zwei Schichten Emily de Molly - Oceanic Forces
Top Coat von Aldi







Letzten Winter habe ich bei Llarowe schon das lilane Geschwisterchen Cosmic Forces adoptiert, Oceanic Forces gab es leider nicht. Die Freude war dann groß, als Emily de Molly in das Sortiment von Hypnotic Polish aufgenommen wurde und genau dieser Lack auch dabei war! Da habe ich gleich zugeschlagen.

Oceanic Forces ist in echt etwas petroliger, aber mit dieser Farbe hatte meine Kamera wie immer ihre Schwierigkeiten. Stellt Euch das Ganze also etwas grünlich-petroliger vor. Der Lack besteht aus einer Jellybase mit viel Hologlitzer in unterschiedlichen Größen und Formen. Besonders auffällig sind natürlich die großen, runden Glitzerteilchen, die den Lack zu etwas ganz besonderem machen. Auffällig waren die dann allerdings auch beim Ablackieren, sie wollten sich gar nicht mehr von meinen Nägeln trennen. Ich glaube, das ist aber ein allgemeines Phänomen bei rundem Glitzer. Ich habe mir auch schonmal einen Akzentnagel voll mit rundem Glitzer gemacht und auch dort wollte der Glitzer einfach nicht mehr weichen. Bei Hex-Glitter besteht das Problem seltsamerweise nicht. Aber egal, das war etwas, mit dem ich aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen schon gerechnet hatte und deswegen war es auch nicht weiter schlimm. Der Auftrag war auch in Ordnung. Die Glitter-Outcome ist super und ich musste nur ganz wenig schieben - lediglich die runden Partikel waren etwas schwierig, da ich entweder gar keine am Pinsel hatte oder gleich fünf :-p. Insgesamt bin ich von Oceanic Forces schwer angetan und freue mich schon darauf, sein Geschwisterchen Cosmic Forces zu lackieren.

Wie gefällt Euch der Lack?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

________________________


Hi lovelies, 

today's polish is Emily de Molly's Oceanic Forces. It consists of a jelly base with lots of holo glitter in different sizes and shapes. What makes it really special in my oppinion is the lovely big round circle glitter! Unfortunately my camera had problems with the true colour of this polish, you have to imagine it a little bit more green. I really like this polish and I'm looking forward to using Cosmic Forces, the purple version of Oceanic Forces.

How do you like it?