Sonntag, 30. November 2014

Catrice - Holo Is The New Yolo

Hallo :)

langsam gehen mir die Blogtitel aus. Am Anfang war das einfacher, als ich das erste Mal einen grünen Glitzerlack gezeigt habe, nannte ich das Ganze "Sparkly Green". Inzwischen habe ich Euch so viele sparkly grüne, pinke, lila, blaue Lacke gezeigt, dass dieses System nicht mehr funktioniert und man dann auch nicht mehr weiß, welcher Post welchen Lack zeigt. Deswegen wird es ab sofort öfter Titel geben, die einfach den Lacknamen beinhalten :-p. Naja, dann wisst Ihr zumindest, worum es genau geht.

Heute habe ich einen Flakietopper für Euch, "Holo Is The New Yolo" (HITNY) von Catrice, der im Rahmen der Haute Future LE erhältlich war. Ich habe mehrere Lacke dieser Art, weil sie in der Flasche immer so nett aussehen und ich sie dann kaufe. Wenn ich sie daheim auf die Stecken lackiere, ärgere ich mich dann aber immer über die wild abstehenden Flakes... inzwischen habe ich aber daraus gelernt, außerdem habe ich ja jetzt genug Lacke dieser Art. Ihr großer Vorteil ist allerdings, dass diese Topper so toll aussehen! Deswegen hat es jetzt auch HITNY auf meine Nägel geschafft.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Seche - Hypnotic
Zwei Schichten Catrice - Holo Is The New Yolo
Top Coat von Aldi









Wie gesagt, das Ergebnis kann sich meiner Meinung nach bei diesen Toppern wirklich sehen lassen. Die Flakies funkel wie Edelsteine auf den Nägeln und ich wurde auch von mehreren Leuten darauf angesprochen, effektvoll ist das Ganze also auf jeden Fall. Dazu kommt, dass die Flakies von HITNY je nach Blickwinkel zwischen gold-türkis-grünlich und türkis-blau changieren. 

Aber, und jetzt kommt der große Haken, die Flakies stehen wirklich wild in alle Richtungen vom Nagel ab oder über den Nagel hinaus. Die überstehenden Flakies muss man dann noch beim Lackieren zurechtschieben oder später zurechtfeilen bzw. abschneiden. Alles was nach oben stand und gepiekst hat habe ich, als der Lack noch leicht feucht war, Flakie für Flakie angedrückt. Als ich mit allen Nägeln fertig war, habe ich mich gefreut. Bis ich bemerkt habe, dass sie sich einfach wieder aufgestellt haben! Also nochmal plattdrücken und schnell Top Coat drauf. Sah schon gut au-...nope. Wieder aufgestellt. Was soll das? Wieder angedrückt, mehrmals. Mit dem Finger und dem Nagel. Nochmal mit dem Finger. Nochmal Top Coat drüber. Dann war es endlich einigermaßen in Ordnung. Immer noch etwas uneben, aber zum Gück nicht mehr kratzig.

Außerdem sind die Größenunterschiede teilweise wirklich groß. Es gibt winzige Flakies, die nicht mal einen Millimeter groß sind, und riesige, die den halben Nagel bedecken. Unterschiedlich große und verschieden geformte Flakies sind ja toll, aber SO unterschiedlich groß? Die extra riesigen habe ich dann aussortiert.

Naja, das Fazit ist also gemischt. Einerseits haben wir die Absteh- und Größenproblematik, andererseits ist das Ergebnis so hübsch. Ich glaube das ist ein Lack, bei dem ich erst wieder vergessen muss, wie nervig das Lackieren war, bis ich nur noch sehe, wie hübsch er ist :-p.

Wie gefallen Euch solche Flakietopper?

Liebe Grüße,
Eure Nicki


P.S.: Der Seche-Lack hat meine Nägel nicht verfärbt! Braver Lack.

Dienstag, 25. November 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Magenta)

Hallo :)

diese Woche hat sich Lena für ihre Aktion "Lacke in Farbe... und bunt!" Magenta gewünscht! Bei dieser Farbe bin ich natürlich auch dabei, ich liebe Magenta! Und wisst Ihr was? Die liebe Lena hat mich sogar auf ihren Logenplatz eingeladen! Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Lena.

Nachdem ich Lena zugesagt habe, war ich ganz schön aufgeregt und habe erst einmal die alten Galerien, die Google Bildersuche und dann meine Nagellackstecken durchgeschaut. Ich habe lange hin und her überlegt, welchen Lack ich Euch heute zeigen soll. "Dieser Lack ist schön.. hmm.. ist er nicht doch etwas zu dunkel? Ja, vermutlich.. oh, aber dieser hier! Nein, doch nicht, zu pink.. hmm... nein, der auch nicht... was ist denn das für einer... kann mich nicht erinnern den gekauft zu haben.. ach warte stimmt, jetzt weiß ich wieder... neee, der auch nicht... oh.. warte mal.. ja.. ja, warum nicht.. ja..! JA! Der ist es!" So ungefähr lief das. Na dann, lasst uns mal schauen!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Cynthia Rowley - namenloser Neon-Fuchsia-Magenta Lack
Eine Schicht Barry M. - Socialite (Glitterati LE) quer über den Nagel










Was mir letztlich bei meiner Farbentscheidung sehr geholfen hat, waren eine Flasche Feinpigment-Airbrushfarbe "Magenta" von Schmincke und ein fuchsiafarbener Copic Marker. Ich habe früher viel gezeichnet, gemalt, gepinselt, gesprayt usw. Für das meiste habe ich zwar keine Zeit mehr, aber an meinen Utensilien hänge ich teilweise sehr, und in diesem Fall konnten sie mir durch einen Farbvergleich mit den Stecken wunderbar helfen! Der Cynthia Rowley Lack ist wundervoll, er deckt in zwei Schichten und lässt sich mit dem dünnen Pinsel sehr gut lackieren. Trocknen tut er matt. Einiger Minuspunkt: die Oberfläche wird leicht ungleichmäßig. Top Coat gleicht das zwar aus, allerdings ist dann natürlich das matte Finish dahin. Gefunden habe ich das Schätzchen mal bei TK Maxx. Die Farbe ist so schön intensiv! Zuerst sollte der Lack eigentlich nur die Basis für "Socialite" sein, aber nachdem er so hübsch aussah, habe ich mich dazu entschieden anstelle eines Fullcovers nur die Hälfte der Nägel damit zu lackieren. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, jetzt kann ich zwei schöne Lacke anschauen. Außerdem ist Socialite etwas anstrengend zu lackieren, durch die zwei Tonnen Glitzer, die enthalten sind, ist er recht dick. Das wird auch im Laufe des Lackierens nicht unbedingt besser, am Ende hatte ich eine ziemlich dicke Pampe am Pinsel hängen. Das war bei Starlet, den ich Euch vor ein paar Tagen gezeigt habe, leider auch nicht anders. Aber egal, er ist so schön sparkly, dass ich es ihm gerne nachsehe :-p.

Na, wie gefallen Euch die Lacke? Schaut unbedingt auch bei Lena und den anderen Mädels vorbei, ich denke heute werden viele tolle Lacke dabei sein :)!

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Montag, 24. November 2014

Elegant Amethyst!

Hallo :)

vor einigen Wochen erschien die Pressemitteilung der Crystal Sparkling Limited Edition von Astor. Nachdem ich die LE von letztem Jahr wirklich gelungen fand, war ich schon sehr gespannt auf diese. Ich wurde allerdings erst einmal auf eine Geduldsprobe gestellt.. es hieß, die LE sei ab November erhältlich. Sicherheitshalber habe ich schon ein paar Tage vorher nachgeschaut, man weiß ja nie. Vor allem im ersten Halbjahr waren die LEs ja teilweise schon zwei Wochen vor offiziellem Start erhältlich (weiß jemand, warum sie jetzt meistens erst eine Woche danach kommen? Haben die Drogerien Ärger von den Herstellern bekommen?). Aber da war nichts.. auch in der ersten Novemberwoche kam nichts. Genauso wie in der zweiten und dritten. Aber am 24.11. wurde das Warten endlich belohnt! Im Rossmann neben meiner Uni wurde ich fündig. Heute habe ich meinen Favoriten für Euch!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Astor - Elegant Amethyst







Keine Frage, "Elegant Amethyst" ist ein wirklich hübscher Lack mit einem tollen sparkly Sandfinish. Der Auftrag ging mit dem breiten, runden Pinsel gut von der Hand; der Lack ist auch nicht zu dickflüssig. Die Trockenzeit ist absolut in Ordnung. Aaaber... und jetzt kommt der große Haken, der mir ein bisschen die Freude an dem Lack genommen hat. Als ich die Lacke das erste Mal in der Fasche sah, dachte ich mir noch "Das sieht aber verdächtig nach den p2 Sandlacken aus...". Ich wollte sie schon stehen lassen, habe dann aber die Test-Kreise, die auf den Aufsteller geklebt waren, gesehen, auf denen die Lacke scheinbar aufgetragen wurden. Scheinbar. Die sahen wirklich toll aus, ganz anders als die p2 Sandlacke. Ich wiederhole nochmal: Scheinbar. Diese Testkringel könnt Ihr total vergessen, die Lacke sehen nämlich aufgetragen tatsächlich so aus wie die p2 Lacke. Versteht mich nicht falsch, ich liebe sparkly Sandlacke... aber die vier Farben, die ich mir von Astor gekauft habe (alle außer gold), habe ich beinahe exakt genauso schon von p2 oder anderen Marken in meiner Sammlung, nur eben für den halben Preis. "Elegant Amethyst" sieht "seductive" zum Verwechseln ähnlich, genauso wie"Smokey Quartz" "strict". "Polar Tourmaline" liegt zwischen "happy" und "lucky". Nur "Rose Quartz" findet man nicht im p2 Sortiment, dafür bietet Gabriella Salvete mit "Lola" oder "Princess" eine Alternative. Auch hinsichtlich der Trockenzeit oder der Deckkraft sind mir keine Unterschiede aufgefallen. Ich möchte nochmal betonen, die Astor Lacke sind wirklich hübsch, und wer noch nichts entsprechendes in seiner Sammlung hat, wird mit den Lacken auch sicherlich sehr glücklich, aber ich war doch etwas enttäuscht. Die Testkringel haben etwas anderes suggeriert, und wenn ich gewusste hätte, dass ich diese Lacke dem Grunde nach schon habe, hätte ich die 20 Euro anders investiert. Ich habe irgendwie mehr erwartet, zumal die Pressebilder auch ziemlich anders aussahen - ich habe eigentlich mit zwei Satin- oder Metalliclacken und drei Toppern (auf den Bildern sieht man den Pinsel durchschimmern!) gerechnet. Tja, daher also meine gemischten Gefühle - einerseits sind es wirklich schöne Lacke, andererseits fühle ich mich von den Pressebildern und den Test-Kringeln etwas irregeführt. Naja, ich denke es gibt schlimmeres, als Lacke doppelt zu haben, die man eigentlich gerne mag, und sei es für den doppelten Preis.. aber ein leicht fader Beigeschmack bleibt trotzdem.

Was haltet Ihr von dieser Kollektion?

Liebe Grüße,
Eure Nicki


P.S.: Soweit ich weiß, hat "seductive" das Standartsortiment von p2 verlassen. Wer ihn also noch nicht hat, darf bei "Elegant Amethyst" beherzt zugreifen :).

P.P.S.: Zugreifen kann auch jeder, der breite Biberschwanzpinsel bevorzugt - die haben die Astors im Gegensatz zu den Sandlacken von p2 nämlich.

Sonntag, 23. November 2014

Little Starlet!

Hallo :)

ich glaube, jeder Mensch hat Dinge, denen er nicht widerstehen kann. Bei denen jegliche Vernunft aussetzt und man sie einfach haben muss. Bei mir sind es - wer hätte es gedacht - extra sparkly Glitzerlacke, am besten mit Holo-Partikeln. Vor einer Weile hat Jenny von Plenty of Colors dann die Glitterati Collection von Barry M in ihrem Oktober-Haul-Post vorgestellt, und es war sofort um mich geschehen. Ungefähr eine Woche später kamen die Glitterati Lacke bei mir zuhause an! Und heute zeige ich Euch schon den ersten davon, "Starlet", den lachsfarbenen/pinken Vertreter der Reihe.

Eine kurze Warnung vorweg: wenn ich morgens aus dem Haus in die Arbeit gehe, ist es dunkel; wenn ich abends wieder heimkomme, in der Regel auch. Die folgenden Bilder zeigen den Lack, wie er abends zuhause bei Kunstlicht aussieht - die Farbe ist dadurch viel weniger kräftig und mehr lachsfarben als bei hellem Tageslicht. Wen das stört, sollte lieber nicht weiter schauen :-p.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten essence - hey smiley
Zwei Schichten Barry M - Starlet
Top Coat von Aldi







"Starlet" ist wirklich vollgepackt mit Glitter! Lachspinker, goldener, Hologlitter... ich denke, mit drei Schichten müsste er auch ohne Basislack decken, aber ich wollte nicht zuviel von dem hübschen Lack verschwenden, also habe ich mich für den Basislack entschieden. Beim Auftragen wird der Lack nach einer Weile etwas dick, ähnlich wie bei den Glitzerlacken von Catrice. Im Kunstlicht ist der Lack wie Ihr ihn auf den Fotos sehen könnt, im Tageslicht ist er beinahe pink. Ich mochte beide "Varianten" gerne und freue mich schon auf die anderen Lacken der Kollektion.

Mir ist in letzter Zeit immer mehr aufgefallen, wie das intensive Bloglesen mein Konsumverhalten beeinflusst. Früher habe ich eigentlich nur die "gewöhnlichen" Drogerielacke gekauft und wusste auch von keinen anderen. Aber je mehr ich auf diversen Blogs unterwegs war, umso mehr tolle Lacke habe ich gesehen und neue Marken kennen gelernt. Einige davon waren dann tatsächlich auch für mich erreichbar, so wie Kiko, claire's oder Wet'n'Wild. Andere wie Color Club oder nails inc nur zufällig bei TK Maxx, und viele andere erstmal gar nicht. Tja, aber das Internet machts möglich, man denke nur an das Auktionshaus mit den vier Buchstaben. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut finden soll - einerseits steigt so die Nagellackzahl doch recht rasch, aber andererseits sind es ja wirklich tolle Lacke, so wie die Glitteratis. Ziemlich sparkly :-p.

Wie geht es Euch damit? Seht Ihr auf den ganzen Blogs auch immer tolle Sachen, die Ihr dann haben wollt? Oder seid Ihr da vernünftiger?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Dienstag, 18. November 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Schwarz)

Hallo :)

als Kontrastprogramm zum hellen Grün der letzten Woche gibt es diese Woche bei "Lacke in Farbe... und bunt!" Schwarz zu sehen! Im Gegensatz zu den letzten Malen wusste ich diese Woche sofort, was ich lackieren will - das stand eigentlich schon lange fest, ich habe nur noch darauf gewartet, dass Schwarz an die Reihe kommt. Na, seid Ihr schon gespannt? Ihr solltet es auf jeden Fall sein, denn heute habe ich einen den seltsamsten, wunderlichsten Lacke, die ich besitze, wenn nicht sogar der seltsamste Lack überhaupt! Die Betonung liegt dieses Mal wirklich auf seltsam. Also, auf eine faszinierende Art und Weise seltsam. Ehrlich gesagt erwarte ich, dass mindestens die Hälfte von Euch den Lack potthässlich findet, und ich könnte Euch verstehen! Der Lack hat bei mir emotional schon einen weiten Weg zurück gelegt, von "mit Abstand der hässlichste Lack den ich habe" über "gruselig" bis hin zu "eklige Faszination" und jetzt "irgendwie schon was besonderes, auf positive Art und Weise". Ok, dann lasst uns mal einen Blick riskieren!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de loop young
Eine Schicht essence - black is back
Zwei Schichten nails inc. - embankment










Habe ich Euch zuviel versprochen? Zur Optik sage ich jetzt gar nicht viel, ich denke die Bilder sprechen für sich. Die eine Schicht "black is back" habe ich übrigens nicht wegen der Deckkraft lackiert, sondern um einen geraden, sauberen Abschluss hinzubekommen, der wäre nämlich mit "embankment" nicht möglich gewesen. Ich glaube, der Lack besteht zu 99 Prozent aus Sandkörnern und Holo-Stoppschildglitzer, nur 1 Prozent ist Flüssigkeit. Und er ist wirklich so rau wie er aussieht! Man kann sich daran wehtun! Ich habe mir beim Haaremachen Haare ausgerupft, weil sie sich daran verfangen haben!

Tjaa, Ihr fragt Euch bestimmt, warum ich diesen Lack überhaupt gekauft habe... und Ihr werdet Euch weiter wundern, ich habe noch mehr davon, in anderen Farben! Alles war ein tragisches Versehen.. ok, ok, ich höre schon auf zu übertreiben. Ich war bei TK Maxx, und da lag so ein hübsches Set. In der Flasche sahen die vier Lacke sooo hübsch aus, mit Hologlitzer! So toll, dass ich sie nicht einmal gegoogelt habe, bevor ich sie gekauft habe. Ich war mir wirklich sicher mit ihnen! Ich habe mir auch nichts böses gedacht, als "Beaded Polish" auf der Verpackung stand, ich dachte das wäre der Name der Limited Edition und habe nicht weiter darüber nachgedacht. Auch der Aufdruck "One bottle - no mess" hat mich nicht skeptisch werden lassen, nein.. naja, zu Hause habe ich dann doch mal gegoogelt, weil ich wissen wollte, ob sie einen Unterlack brauchen oder selber decken.. und dann habe ich das wahre Ausmaß meines Spontankaufs gesehen! Man muss dazu sagen, die meisten Fotos in der Bildersuche sehen irgendwie seltsam aus. Das war der Moment, in dem ich mir dachte "Wow. Das sind wirklich mit Abstand die abartig hässlichsten Lacke die ich habe." Naja, wie es weitergegangen ist, habe ich ja oben schon geschrieben. Ich muss ja wirklich gestehen, inzwischen übt dieses Finish eine gewisse Faszination auf mich aus, ich habe mir demletzt sogar tatsächlich freiwillig den blauen Vertreter dieser Reihe gekauft, als er einsam beim TK Maxx rumstand. Ich kann zu meiner Verteidigung nicht einmal sagen dass ich betrunken war, oder dass es sonst nichts tolles gab. Nein. Oder dass mich jemand gezwungen hat. Ich habe ihn ganz bewusst und freiwillig gekauft. Ja! Jetzt ist es raus!

Ok, genug geredet, was haltet Ihr von dem Lack?

Liebe Grüße,
Eure Nicki


P.S.: Ja, er sieht essie's "Belugaria" zum Verwechseln ähnlich ;-).

Dienstag, 11. November 2014

Romeo & Julia!

Hallo :)

heute gibt es einen Klassiker! Bzw. einen Oldie. Zumindest für mich, weil ich die Lacke schon fast so lange habe, wie ich Lacke sammle (auch wenn das noch nicht soo lange ist). Ich rede von einem Pärchen aus der inzwischen nicht mehr erhältlichen Nail Art Twins - reloaded Reihe von essence. In dieser Reihe gab es drei verschiedene Farblacke und jeweils einen dazu passenden Glitzertopper. Davor gab es schonmal noch mehr Farben, aber das war noch vor meiner Zeit :-p.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten essence - romeo
Zwei Schichten essence - julia
Top Coat von Aldi





Die beiden Lacke sehen wirklich hübsch zusammen aus, da hatte essence eine gute Kombi gemacht. Romeo hat sehr gut gedeckt, eine dicke Schicht oder zwei dünnere reichen. Von "julia" hätte eigentlich auch eine Schicht gereicht, aber ich wollte schauen, wie es mit zwei aussieht. Mehr zum Auftrag etc. erspare ich Euch jetzt, weil es die Lacke ja eh nicht mehr zu kaufen gibt :-p Falls jemand doch noch mehr dazu wissen will, einfach fragen.

Ich weiß noch, wie ich die Lacke gekauft habe. Der allererste war "julia", den ich eine gute Weile vor den anderen gekauft habe.. dann stand irgendwann mal der Sortimentswechsel an (war es Frühling 2013?), und dann habe ich im Müller die restlichen fünf Farben gekauft. Ich bereue keine einzige davon! Ich mag auch die anderen sehr gerne und freue mich, jetzt endlich "romeo" und "julia" lackiert zu haben. Sooo viele von meinen Lacken warten darauf noch :-(. Manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen deswegen, aber andererseits haben die Lacke es bei mir ja schön, sie wohnen zusammen mit Lackkollegen in einem schicken Lackapartment :-p. Ein Briefmarkensammler benutzt schließlich auch nicht alle seine Briefmarken! Wobei ich ja schon vorhabe, jeden Lack mal zu benutzen. 

Habt Ihr alle Eure Lacke schon mindestens einmal benutzt (Nagellackstecken lackieren zählt nicht)?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Lacke in Farbe... und bunt! (Hellgrün)

Hallo :)


Diese Woche hat sich Lena für "Lacke in Farbe... und bunt!" hellgrün gewünscht. Hellgrün ist in meiner Sammlung zahlreich vertreten, von dezent-lind-hellgrün bis knallig-neon-hellgrün. Nachdem ich meine beiden liebsten hellgrünen Lacke schon lackiert habe und auch hier gezeigt habe (p2 - start wild! und Rival de Loop young - Apple Green), und ich nicht wieder einen Sandlack lackieren wollte (sonst heißt es noch, ich bin einfallslos :-p), habe ich mich heute für die dezent-lind-hellgrüne Variante entschieden, und zwar "dollar" von claire's. Der Lack hat den Vorteil, dass er einen schönen duochromen Effekt hat - juhu, zwei Farben auf einmal! Je nach Blickwinkel wirkt der Lack hellgrün, türkis oder beinahe blau. Weil mir das ganze solo dann nach zwei Tagen doch zu langweilig war, habe ich noch ein Muster darauf gemalt, das ich schon lange ausprobieren wollte - Drachenschuppen! Ich will gar nicht lange drum herum reden, lassen wir die Bilder für sich sprechen :).

Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Drei Schichten claire's - dollar
Schuppenmuster: schwarze und weiße Acrylfarbe
Top Coat von Aldi








Ich liebe Drachen! Egal ob in Filmen, in Büchern (ein Buch ohne einen Drachen ist eigentlich kein richtiges Buch), als Stofftier oder eben auf den Nägeln. Daher ist es kaum verwunderlich, dass ich das Drachenschuppendesign sehr mag :). Wer kein Drachenfan ist, darf es sich natürlich auch als Fisch, Echse, Meerjungfrau oder was auch immer vorstellen. Das erste Mal gesehen habe ich dieses Design bei Coewless Polish, dort findet Ihr auch einen Link zu einem Tutorial.


Und hier kommt noch einmal "dollar" ohne das Schuppenmuster - es hat den allgemeinen Farbeindruck doch sehr verändert. Hier könnt Ihr sehen, dass "dollar" frontal betrachtet hübsch in hellgrün vor sich hinschimmert, vor allem in der Mitte des Nagels. Neigt man die Nägel, verändert sich die Farbe zu einem grünlichen blau.






"dollar" hat sich gut lackieren lassen . Er trocknet ein wenig streifig, weswegen man beim Lackieren etwas aufpassen muss, die Pinselstriche schön gerade zu ziehen. Bei den meisten Leuten, die ich kenne, sind streifig trocknende Lacke verpönt, aber ich mag es eigentlich ganz gerne - hat etwas von Brushed Metal Look. Der einzige Minuspunkt bei "dollar" war leider die Haltbarkeit - nach vier Tagen musste der Lack leider wieder runter. Wobei ich da aber zugegebenermaßen sehr pingelig bin; sobald irgendwo ein Stückchen abgeplatzt ist, stört es mich und muss runter. Alles in allem bin ich aber sehr froh, "dollar" zu besitzen, es ist eine sehr hübsche Farbe und der duochrome Effekt ist auch toll ausgeprägt.

Wie gefällt Euch mein Kandidat für die Farbe "hellgrün"? Mögt Ihr das Drachenschuppenmuster?


Liebe Grüße,
Eure Nicki

Samstag, 8. November 2014

Uptown Girl!

Hallo :)

heute geht es ohne viele Wort gleich zu den Lacken und den Bildern! Es folgen nämlich für meine Verhältnisse recht viele Bilder, da ich heute einen Lack für Euch habe, den man einfach anschauen muss. Er spricht für sich selbst, und beschreiben könnte ich ihn eh nicht gut.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Anny - Project Fame
Mittelstreifen: Eine Schicht Color Club - The Uptown
Schmale Seitenstreifen: Nyx - Gold Bar
Top Coat von Aldi













Habe ich Euch zu viel versprochen? Ich finde "The Uptown" einfach wahnsinnig schön. Ich habe ihn schon fast ein Jahr bei mir rumstehen und habe ihn immer wieder angehimmelt, wusste aber nie so recht, wie genau ich ihn lackieren soll. Der Lack hat eigentlich eine lila Base, die aber so mies deckt, dass der Lack nur einen leichten lila Schleier hinterlässt. Und natürlich massenweise duochrome Flakies. Was rede ich, multichrome Flakies! Sie schimmer von gold über orange und rot über grün bis blau. Am besten kommen die Flakies auf dunklen Lacken zur Geltung. Und weil die Flakies, wenn man direkt von vorne drauf schaut, vor allem im rötlich-orangenen Bereich liegen, habe ich mich für einen dunkelroten Lack als Basislack entschieden. Den Lack habe ich damals zusammen im Set mit 5 anderen Lacken und einem Top Coat bei TK Maxx ergattert. Ich habe mich sooo sehr darüber gefreut, weil ich schon seit längerem scharf auf die Lacke von Color Club im Allgemeinen war, und dann waren da plötzlich welche! Das war übrigens mein erster TK Maxx Besuch. Ich glaube ich muss nicht erwähnen, dass seitdem viele weitere gefolgt sind.

Ich wünschte, es gäbe mehrere solche Flakie Lacke! Ab und zu gab es früher mal welche, zum Beispiel "Shine of the times" von essie, selbst essence muss wohl vor vielen Jahren mal einen rausgebracht haben, aber derzeit kenne ich keine in Drogerien verfügbare Marke, von der man einen solchen Lack kaufen könnte.

Habt Ihr auch einen solchen Flakie-Lack? Wenn ja, welchen?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Freitag, 7. November 2014

Wet sand nails!

Hallo :)

Ihr wisst ja, bei Sandlacken war ich lange Zeit sehr skeptisch. Sie waren mir zu rubblig, zu matt, zu sandig einfach. Das hat sich zwischenzeitlich geändert, jetzt mag ich Sandlacke sehr gerne! Vor allem Glitzersandlacke. Wenn man mal nicht so viel Zeit hat, sind Sandlacke eine tolle Lösung, sie machen mit ihrem Finish einfach viel her. Aaaaber... es gibt da eine Art von Sandlacken, die ich trotzdem nicht so gerne mag. Glänzend trocknende Sandlacke! Also, ich hasse sie jetzt nicht, aber matte Sandlacke finde ich wesentlich schöner. Diese glänzenden.. naja, es sieht einfach so aus, als hätte man einen herkömmlichen Lack glattbügeln wollen, aber nach einer Schicht Top Coat aufgegeben. Aber es hilft alles nichts, ich habe heute trotzdem genau so einen Lack für Euch. Jeder Lack will lackiert werden!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten essence - keep calm and go to the beach aus der Beach Cruisers LE
Eine Schicht p2 - Gold Top Coat







Tja. Die Farbe ist ja sehr schön, da habe ich gar nichts zu meckern. Aber.. aber das glänzende Finish! Ich habe noch eine Schicht von dem Gold-Top-Coat von p2 drüberlackiert (Ihr wisst schon, den es im Pflegemeter von p2 gibt), weil das Finish ja eh glänzend ist. Der Lack selber hat nämlich eigentlich, zumindest in der Flasche, auch einen schönen Schimmer, auf dem Nagel bleibt davon aber nicht viel übrig. Immerhin, der Lack hat sehr gut gedeckt! Die zweite Schicht war vor allem fürs Finish, weil die Körnchen bei der ersten Schicht doch noch etwas ungleichmäßig verteilt lagen. Und wie gesagt, die Farbe an sich ist ja schön. Ihr fragt Euch vielleicht, warum ich bei all den Lacken, die ich noch lackieren muss, gerade einen lackiere, dessen Finish ich nicht sooo gerne mag. Ich habe den Lack zu meinem Geburstag geschenkt bekommen, und zwar von meiner Mutter! Lacke, die ich von lieben Menschen geschenkt bekommen habe, sind für mich immer etwas ganz besonderes und haben daher gewissenmaßen einen Ehrenplatz.

Freut Ihr Euch auch so sehr über Lacke, die Ihr von jemandem geschenkt bekommt?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Dienstag, 4. November 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Violett)

Hallo :)

heute gibt es bei "Lacke in Farbe... und bunt!" von Lenas Sofa eine ziemlich spannende Farbe zu sehen: Violett! Violett. Hm. Nach der ersten Begeisterung habe ich mich gefragt, was genau eigentlich violett ist. Ob meine Vorstellung davon die eigentliche Farbe auch wirklich trifft. Das ist nämlich wieder so eine Farbe, bei der die Meinungen ganz schön auseinander gehen. Auch der Blick in die Galerie der letzten Aktion hat mir nicht wirklich geholfen, da waren so viele verschiedene Farben dabei, dass ich immer noch etwas ahnungslos war. Schließlich habe ich mich dann entschieden, bei meiner eigenen Vorstellung von violett zu bleiben, da es wohl keine allgemeingültige Definition gibt.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Marionnaud - Clair-obscur
Top Coat von Aldi






"Clair-obscur" ist ein wunderschöner dunkelvioletter Lack mit tollem Schimmer in hellerem Violett und einem winzigem bisschen Gold. Ihr müsstet ihn in echt sehen! Der Lack gehört mir eigentlich gar nicht, ich habe ihn von meiner Mutter geliehen. Sie hat ihn letztes Jahr im Winter in Paris gekauft, zusammen mit zwei anderen Lacken von Marionnauds. Sie hat auch ein paar Lacke von claire's gekauft, die sie mir sogar auch mitgebracht hat. Das war noch bevor ich wusste, dass man die claire's Lacke hier auch kaufen kann; damit hat es dann angefangen, und diesen vier ersten Lacken aus Paris sind viele weitere gefolgt. "Clair-obscur" und seine Kollegen hat sie mir leider nicht mitgebracht, sie dachte ich hätte ja schon so viele in der Farbe.. was einerseits stimmt, andererseits hat er diesen wundervollen Schimmer, in echt noch tausendmal schöner als auf den Bildern. Aber sie war so lieb und hat ihn mir für diese Aktion ausgeliehen!

Ich war vor ein paar Wochen, als ich die Stecken für meine Mutter lackier habe und mir "Clair-obscur" dann wieder in die Hände gefallen ist, etwas traurig, weil er mir wirklich so gut gefällt und er in meiner Sammlung fehlt.. aus Trauer habe ich dann aus Versehen (ok nein es war volle Absicht) auf ebay "Wild at heart" von Color Club bestellt, den ich schon länger haben wollte. Ein weiterer wundervoller Lack, der auch in meine Vorstellung von Violett passt. Ich habe lange überlegt, welchen von beiden ich Euch heute zeigen soll, aber dann habe ich mich entschieden, Euch zuerst die Ursache zu zeigen, dann die Wirkung :-p. "Wild at heart" werde ich Euch also wann anders vorstellen.

Wie gefällt Euch mein Violett? Habe Ihr eine andere Vorstellung von der Farbe? Heller? Mehr rot? Mehr blau?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Sonntag, 2. November 2014

Blue Ornament Nail Art!

Hallo :)

heute gibt es mal wieder etwas, das hier schon länger nicht mehr zu sehen war: ein Stampy Nail Art! Eigentlich mag ich Stampys sehr gerne, aber meistens bin ich zu faul, meine Stampy Utensilien hervorzukramen. Danach müssen sie ja auch wieder sauber gemacht und aufgeräumt werden... aber als ich beim TK Maxx unerwartet den blauen Vertreter der essie Mirror Metallics ergattern konnte, musste ich ihn einfach gleich für ein Stampy benutzen! Ich habe mich schon so oft geärgert, dass ich damals nur den Penny Talk mitgenommen habe, und jetzt gehört endlich auch Blue Rhapsody zu meiner Sammlung! Die Mirror Metallics sind einfach die perfekten Stampylacke.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Beauty Women - Midnight
Stamping mit essie - blue rhapsody
Stamping Schablone Cheeky - European Romance
Top Coat von Aldi








Blue Rhapsody hat mich nicht enttäuscht! Genau wie Penny Talk ist er wirklich ein klasse Stampylack und ich bin so froh, dass ich ihn habe. Der dunkelblaue Lack ist übrigens mal wieder ein Vertreter von Tedi und hat demnach nur einen Euro gekostet! Er hat einen wundervollen Schimmer und deckt mit einer dicken oder zwei dünnen Schichten. Er gefällt mir so gut, dass ich mir sicherheitshalber am nächsten Tag gleich noch ein Back Up gekauft habe. 

Wie gefällt Euch das Stampy Design?

Liebe Grüße,
Eure Nicki