Freitag, 31. Oktober 2014

Sparkly Brown!

Hallo :)

heute habe ich zwischendurch für Euch mal etwas beinahe dezentes. Ich wollte passend zu meinem Dirndl etwas braunes lackieren, und schon seit einer Weile hat mich ein Glitzertopper aus einem Set vom Douglas angelacht. Ok, ich gebe es zu, ich habe das Set nur wegen diesem Glitzertopper gekauft. Wobei die anderen Lacke auch nicht zu verachten sind.


Lackiert habe ich:

Zwei namenlose braune Lacke aus dem braunen fünfer Set "Perfect Brown" von Douglas
Top Coat von Aldi





Viel zu sagen habe ich ehrlich gesagt gar nicht zu dem Lack. Der Auftrag war in Ordnung, der Pinsel leider etwas rupfig. Andererseits hat ein Lack umgerechnet nicht einmal einen Euro gekostet, da kann man das schon verkraften. Das Endergebnis fällt unter die Kategorie, die ich Euch damals bei dem blauen Holotoppergradient vorgestellt habe. Ganz nett. Nicht wirklich besondern, natürlich nicht schlecht, aber einfach nicht umwerfend. In Ordnung eben. Nunja, das ist ja das tolle am Nägel lackieren: wenn es einem nicht so gut gefällt, oder nicht so richtig glücklich macht, ist es schnell auch wieder ablackiert, um Platz für neues zu machen.

Was haltet Ihr von meiner Braun-Kombi?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Orange)

Hallo :)

Heute ist bei "Lacke in Farbe... und bunt!" Orange an der Reihe. Zuerst wusste ich nicht so recht, welchen Lack ich Euch heute zeigen soll. Es lag definitiv nicht an einem Mangel an Auswahl, aber ich hatte auf keinen der Lacke wirklich richtig Lust. Das ist bei mir von der Tagesform abhängig, manche Lacke finde ich an einem Tag langweilig und am nächsten wundervoll. Aber dann ist mir schließlich doch noch ein Lack eingefallen!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Kiko - 356 Melon
Drei Schichten Misslyn - 59 Sparkling Orange
 






Dieser hübsche Glitzersandlack war mein allererster Misslyn Lack! Ihm sollten noch diverse weitere folgen... aber zurück zu "Sparkling Orange". Wie schon gesagt hat der Lack ein sandiges Finish, aber nicht zu grob, und einen wundervollen orangegoldenen Schimmer. Er ist im Standartsortiment von Misslyn für 5,79 Euro erhältlich. In letzter Zeit bin ich ja ein richtiger Sandlackfan geworden. Und am liebsten mag ich sie, wenn sie so schön glitzern. Um die Deckkraft ist es leider nicht so gut bestellt, deswegen habe ich einen farblich passenden Basislack benutzt. Unter normalen Umständen würde der Lack vermutlich nach 3 Schichten decken, aber nachdem meine Nägel zur Zeit leider schlumpfblau verfärbt sind, wollte ich es nicht darauf ankommen lassen. Durch den Basislack würden übrigens zwei Schichten vollkommen ausreichen. Dank meiner Erkältung saß ich aber eh schon die ganze Zeit schniefend da, und als ich dann dachte, der Lack sei endlich ausreichend getrocknet, um mir die Nase putzen zu können wurde ich eines besseren belehrt... und hatte ordentliche Macken im Lack. Nun gut, wieder zurecht gedrückt und dann zum Kaschieren noch einmal drüber lackiert.

Orange ist eine Farbe, die bei vielen Leuten nicht sehr beliebt ist. Ich muss zugeben, zu meinen Lieblngsfarben gehört orange auch nicht wirklich, aber "Sparkling Orange" habe ich wegen dem hübschen Schimmer schon gerne getragen.

Wie steht Ihr zu Orange?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Montag, 27. Oktober 2014

Pink and purple Holo Topper Gradient!

Hallo :)

nachdem ich Euch das letzte Mal schon lange und ausführlich beschrieben (ok, sagen wir zugespamt) habe, warum ich die Kombination aus Schwämmchen-Farbverlauf und farblich passendem Holotopper liebe, kommen wir heute gleich zur Sache. Wie angekündigt gibt es heute noch einmal dasselbe Design mit anderen Farben.

Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten p2 - Dancing Ballerina
Schwämmchenfarbverlauf mit p2 - Dancing Ballerina und p2 - midnight vamp
Zwei Schichten Rival de Loop - Glam Silver
Eine Schicht Rival de Loop young - wild berry
Top Coat von Aldi







Hachja, noch immer liebe ich diese Art Design. Ich habe es ziemlich genau eine Woche getragen und hätte es gerne noch länger drauf gelassen, aber irgendwann hat sich dann doch die Tip Wear bemerkbar gemacht. Durch dieses Design habe ich dann auch endlich eine Verwendung für katastrophal mies deckende Lacke gefunden! Sie können silberne Holotopper farblich passend zum Basislack einfärben! Es gibt für jeden Lack eine Verwendung! Im Gegensatz zu den beiden p2 Lacken aus der Volume Gloss Reihe deckt der Rival de loop young Lack nämlich leider so gar nicht. Er ist noch aus den alten Sortiment, vor dem neuen Design der Flaschen. Die neuen Lacke decken eigentlich alle wirklich toll, zumindest die, die ich habe (und das sind so gut wie alle), aber die alten sind schon ziemlich mager. Ich habe lange überlegt, was ich mit diesem Kandidat anstellen soll. Ich bin froh, jetzt eine gute Verwendung gefunden zu haben, denn diese Art von Design werdet Ihr bestimmt noch öfter bei mir sehen. Because sparkly, that's why!

Wie gefällt es Euch? 

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Freitag, 24. Oktober 2014

Purple Dotty Gradient!

Hallo :)

für mich ist es immer wieder etwas ganz besonderes, wenn mir jemand aus dem Urlaub Nagellack mitbringt! Ich finde es total spannend, was es in anderen Ländern für Lacke gibt (wobei ich finde, dass wir in Deutschland schon eine gute Auswahl haben, auch wenn uns das ein oder andere Schätzchen entgeht), und freue mich daher immer riesig, wenn meine Immigranten-Lacke Zuwachs bekommen. Heute habe ich zwei Lacke für Euch, die mir meine liebe Shelly aus Österreich mitgebracht hat! Viele lieben Dank nochmal Süße <3!


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten she stylezone - 245
Dotting mit she stylezone - 250
Top Coat von Aldi









Als sie mir die Lacke geschenkt hat, fand ich gleich, dass sie gut zusammen passen, daher wollte ich sie gerne zusammen in einem Design zeigen. Ich habe mich für ein Pünktchen-Gradient entschieden, weil ich in letzter Zeit Pünktchen so gerne mag. Sie gehen so schön schnell und einfach. Wie die Lacke übrigens auch, es sind ganz brave Lacke, lassen sich gut lackieren, schöner schmaler Pinsel, gute Trockenzeit. Es gibt wirklich nichts daran auszusetzen. In dem helleren Lack, mit dem ich die Pünktchen gemacht habe, sind sogar vereinzelt Hologlitzerpünktchen enthalten!

Wie gefallen Euch die beiden Lacke? Habt Ihr auch Immigranten-Lacke?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Petrol)

Hallo :)

Lena möchte diese Woche bei "Lacke in Farbe... und bunt!" gerne Petrol sehen. Petrol mag ich sehr gerne (wen wunderts, es vereint blau und grüne Anteile, und beide Farben liebe ich)! Ich habe eine ganze Weile überlegt, welchen Lack ich Euch heute zeigen soll, weil die Auswahl doch recht groß war. Schließlich habe ich mich für einen Lack entschieden, den ich eh schon eine Weile lackieren wollte, zwei Fliegen mit einer Klappe.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Eine Schicht essence - let's get lost!
Drei Schichten Spoiled by wet'n'wild - ES047 Deeper Dive
Glitzerrauten auf dem Ringfinger von p2 aus der Square Affair LE
Top Coat von Aldi





Hier noch ganz nackig :)






Ich habe eine Weile überlegt, ob ich Euch diesen Post überhaupt schreiben soll. Die Kamera hat so viel von dem grünen Farbanteil im Lack geschluckt, dass der Lack beinahe nur blau aussieht. Ich überlege langsam wirklich, ob ich bei den grünstichigen Tönen wie mint, petrol o.ä. in Zukunft bei "Lacke in Farbe... und bunt!" immer aussetzen soll, ich bin einfach unfähig, sie ordentlich zu fotografieren?! Aber weil ich den Lack an sich so schön finde, und Ihr seine Besonderheiten in "fast blau" auch sehen könnt, habe ich mich dazu entschieden Euch die Bilder doch zu zeigen. Wie gesagt, stellt Euch das Ganz grünlicher vor. 

"Deeper Dive" hat eine etwas durchsichtige grünblaue Base mit massenweise grünen, blauen und auch einigen goldenen Schimmerpartikeln! Auf der Nahaufnahme könnt Ihr die tollen goldenen Zusatzpartikel besonders schön sehen. Ich habe eine Schicht "let's get lost!" darunter lackiert, weil "Deeper Dive" sonst vermutlich sechs Schichten gebraucht hätte.. ich weiß noch wie ich beim Lackieren der Nagellackstecken gekämpft habe, die Nummer deckend zu bekommen. Der Lack ist relativ dünnflüssig, man muss also ein bisschen aufpassen dass einem das Ganze nicht wegfließt. Obwohl der Lack nicht ganz einfach ist, mag ich ihn wirklich sehr gerne. Der Farbton, die einzelnen goldenen Flakes, die Grundfarbe... hach ja.

Ich würde gerne mal wieder die Spoiled Theke besichtigen, aber nachdem der Rewe am Arabellapark in München die komplette Wet'n'Wild Theke entfernt hat, und der Rewe in Landshut keinen Spoiled Zusatzmeter hat, wird das wohl erstmal ein Traum bleiben. Aber vielleicht ist es besser so, angeblich gibt es seit einer Weile neue Spoiled Lacke, und ganz billig sind die ja auch nicht :-p In letzter Zeit bin ich schon oft genug beim TK Maxx, da ist es ganz gut wenn ich nicht auch noch bei Spoiled so viel Geld ausgebe :-p.

So, das wars auch schon wieder für heute. Vergesst nicht, auch bei den anderen Mädels vorbeizuschauen!

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Sonntag, 19. Oktober 2014

Blue Holo Topper Gradient!

Hallo :)

Es gibt Lacke, bzw. Designs, die schön sind. Ganz nett. Also durchaus hübsch, aber auch nicht umwerfend. Einfach ganz nett eben. Standardlacke bzw. -designs eben. Und dann gibt es diese Designs, oftmals solche, an die man anfangs gar nicht so hohe Erwartungen hatte, die man dann liebt! Die man am liebsten gar nicht mehr ablackieren wollen würde, auch wenn schon etwas Tip Wear da ist. So ein Design habe ich heute für Euch.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Eine Schicht Kiko - 340 Light Blue
Schwämmchen-Farbverlauf mit Kiko - 340 Light Blue und Kiko - 383 Oil Blue
Eine Schicht Nyx - Under the moon
Top Coat von Aldi









Ich... liebe... es... so sehr! Es ist ein Schwämmchenfarbverlauf mit Hologlitzer! Nicht gewöhnlicher Hologlitzer, sondern Hologlitzer in einer farblich passenden Base! Mega sparkly! Totally love it. Es hat alles damit angefangen, dass ich mal wieder etwas lackieren wollte, das so richtig schön sparkly ist. Ich habe mich dann an einen Lack erinnert, den ich in Österreich auf dem Weg nach Kroatien lackiert habe, nämlich einen Holotopper in einer dunkeltürkisblauen Base. Der Haken ist, es ist nur ein Deko-Lack, kein Nutzlack. Er hat gerade mal 4 oder 5 ml und ist in einer süßen blümchenförmigen Flasche. Aaaber glücklicherweise habe ich einen Lack von Nyx, der genauso aussieht. Dann habe ich mich daran gemacht, die passende Basisfarbe auszusuchen. Als ich mich dann zwischen zwei Farben nicht entschieden konnte, habe ich mich kurzerhand zu einem Schwämmchenfarbverlauf entschieden. Und das Ergebnis gefällt mir so gut, dass ich es inzwischen schon noch einmal in einer anderen Farbkombi gemacht habe. Ich habe das ganze dann auch fast eine Woche getragen, was für meine Verhältnisse wirklich lang ist. Aber irgendwann musste es dann leider doch gehen.

Ok, genug erzählt, wie gefällt Euch das Design?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Dienstag, 14. Oktober 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Pink)

Hallo :)

diese Woche hat sich Lena für "Lacke in Farbe... und bunt!" Pink gewünscht. Den Wunsch erfülle ich ihr natürlich gerne, obwohl das gar nicht so einfach war. Warum? Die Auswahl war einfach zu groß! Ich liebe pinke Lacke, obwohl ich seltsamerweise gar nicht so oft pink trage. Aber egal, jetzt war es mal wieder soweit. Letztlich habe ich dann einfach meine neueste Errungenschaft lackiert, auch wenn das vermutlich nicht so klug war. Ich habe mich für einen ziemlich intensiven, fast schon neonartigen Lack entschieden, mit dem die Kamera so ihre Probleme hatte. Ich habe auch im Internet keine anderen Bilder gefunden, die dem Lack gerecht werden, sonst hätte ich Euch die verlinkt (es beruhigt mich ja ein bisschen, ich bin also nicht einfach zu blöd ihn zu fotografieren). Jetzt müsst Ihr leider mit meinen Bilder vorlieb nehmen. Stellt Euch also den Lack viiieeel intensiver und knalliger vor :-p.
Am Schluss habe ich Euch noch ein Bild mit Topper angehängt, so wie ich das ganze dann getragen habe.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Drei Schichten W7 - Fuchsia
Eine Schicht Yes Love - Glow in the dark with coke G20-2
Top Coat von Aldi









Der Lack hat sich ganz brav lackieren lassen und ist auch zügig durchgetrocknet. Gefunden habe ich ihn beim TK Maxx, es gab ihn zusammen mit drei anderen Lacken und diversem Nail Art Zubehör und Glitzer in einem Set für 12,99 Euro. Der Yes Love Lack war nicht ganz so brav, er hat sich zwar grundsätzlich gut lackieren lassen, die Trockenzeit war allerdings recht lange. Vom Glow in the dark Effekt konnte ich auch nicht sonderlich viel feststellen. Das stört mich jetzt nicht riesig, mir ging es vor allem um die Pünktchen, aber ich hätte es schon gerne mal gesehen, wie es so im Dunkeln leuchtet.

Seid Ihr auch schon gespannt, was die anderen Mädels zeigen? Vergesst nicht, vorbeizuschauen :).

Liebe Grüße,
Eure Nicki


Sonntag, 12. Oktober 2014

Claire's Fireball!

Hallo :)

vor ein paar Wochen hat die Uni wieder angefangen. Für mich die perfekte Gelegenheit, mal wieder bei Claire's vorbeizuschauen, der ist da nämlich direkt um die Ecke. Nachdem der Laden wegen Umbauarbeiten im kompletten Bahnhofskomplex vorübergehend woanders untergebracht war, ist er nun an seinem neuen Platz eingezogen! Und passend zum neuen Standort gab es such viele neue Lacke, von denen ein paar bei mir eingezogen sind. Einen davon bekommt Ihr heute zu sehen.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Vera Valenti - namenloser hellblauer Cremelack
Zwei Schichten claire's - Fireball
Top Coat von Aldi






Fireball hat wirklich einiges zu bieten! In der klaren Base schwimmen massenweise unterschiedlichste Glitzerpartikel, winzige schwarze und weiße Pünktchen, mittlere und große Stoppschildflakes, auch in schwarz und weiß, dann noch schwarze Stäbchen und last but not least Holo-Rauten! Die Stäbchen waren etwas widerspenstig, sie haben die Form von Wimpern, sind also etwas gebogen. Manchmal haben sie sich dann so hingelegt, dass die beiden Enden nach oben gezeigt haben und abgestanden sind, die musste ich dann mit dem Pinsel umschubsen. Ein bisschen schieben musste man auch, lag aber alles im Rahmen. Ich mag den Lack sehr gerne! Die Vielfalt an Glitzer, vor allem die Holorauten, sind toll, und ich mag, dass der Lack eigentlich auf jede Farbe aufgetragen werden kann. Der Preis liegt bei 3,50 Euro. Für mich ist claire's, was Topper angeht, ganz weit vorne mit dabei. Ich finde immer wieder Sachen, die ich so noch nie gesehen habe, oder die zumindest ohne größeren Aufwand nicht aufzutreiben wären. Auch die anderen Topper sind richtig toll, die bekommt Ihr bestimmt bald mal zu sehen, außer andere Lacke drängeln sich vor :-p.

Wie gefällt Euch der Topper? Mögt Ihr die claire's Topper auch so gerne?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Freitag, 10. Oktober 2014

Black mega sparkly!

Hallo :)

manchmal wundere ich mich schon, wie einige Lacke bzw. Lackarten mich früher total verwirren konnten. Ich dachte, Glitzerlacke sehen auf dem Nagel genauso aus, wie in Flasche, dachte also, dass sie immer deckend sind. Das gleiche habe ich von Fuzzylacken angenommen, was dazu geführt hat, dass ich fünf Schichten Fuzzy Coat von Sally Hansen aufgetragen habe, bis er deckend war, und dann traurig festgestellt habe, dass er sich nicht mehr ablackieren lassen will (die Alufolientechnik kannte ich noch nicht). Jellylacke habe ich auch nicht verstanden, sie wollten einfach nicht deckend werden, und auf die Idee, einen passenden Basislack drunter zu lackieren, bin ich auch nicht gekommen. Aber ok, das war in den Zeiten, in denen ich blaue Lacke habe stehen lassen, weil ich sie "zu blau" fand. Inzwischen kann es mir nicht mehr blau und auffällig genug sein. Heute zeige ich Euch einen solchen Lack, der mich vor einiger Zeit noch verwirrt hat.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Eine Schicht essence - black is back
Zwei Schichten Rival de Loop young - 01 (Glitter Sensation LE)
Top Coat von Aldi






Wir haben hier einen Jellylack, sheere, graue Base mit massenweise Holopartikeln drin. Ich habe mir mal in Hamburg einen Lack von Nyx mit dem gleichen Prinzip gekauft. Allerdings sah dort der Lack deckender aus, was aber getäuscht hat. Ich wusste dann nicht so recht, was ich damit anfangen soll, und war etwas enttäuscht. Passender Basislack? Wie? Was? Was soll das sein? Gut, man muss hier anmerken, dass das natürlich Geschmackssache ist, aber ich hasse es, wenn man den Übergang zum Nagelweiß sieht, und deswegen ist für mich bei Lacken, die von selbst nicht decken, ein Basislack Pflicht. Aber inzwischen habe ich diese Lektion ja gelernt, und kann beruhigt Jellylacke, Glitzerlacke, Fuzzylacke usw. kaufen. Was ich auch tue. Nur einzelne natürlich. Nicht haufenweise. Ok, das wird mir jetzt zu verfänglich, also zurück zum Lack. Ich mag ihn gerne! Er ist so sparkly! Ich mochte die ganze Limited Edition und bin froh, alle mitgenommen zu haben. Den Glitzer musste ich ein bisschen schieben, lag aber alles im Rahmen. Der Lack ist nicht mehr erhältlich, aber wenn er Euch gefällt, ist Frizzy Spots von Nyx eine gute Alternative.

Hattet Ihr auch Startschwierigkeiten mit manchen Lackarten?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Dienstag, 7. Oktober 2014

Drive Me Wild!

Hallo :)

wisst Ihr, was das gefährliche am Bloglesen ist? Man sieht auf all den tollen Blogs ständig neue Lacke, die man noch nicht kannte und findet sie dann spannend. Und will sie haben. Dringend. Sofort. Erst letzte Woche ist es mir wieder passiert, als MsLinguini  bei Hungry Nails "Drive Me Wild" von OPI vorgestellt hat. 

OPI ist eigentlich keine Marke, die ich kaufe, außer ich finde bei TK Maxx einen der Lacke im Angebot. Es liegt nicht an der Qualität oder den Farben, sondern rein am Preis. Ich finde 16 Euro für einen einzigen Lack, egal wie gut die Qualität ist, ist einfach eine ganze Stange Geld, die ich normalerweise nicht bereit bin zu investieren. Es gibt so viele tolle Marken, die absolut überzeugende Qualität für einen deutlich geringen Preis bieten, dass ich es nicht einsehe, so viel Geld hinzulegen. Aaaber... als ich dann die Fotos vom "Drive Me Wild" gesehen habe, habe ich mich entschieden, für ihn eine Ausnahme zu machen. Warum? Lasst uns erst einmal die Bilder anschauen.



Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten OPI - Drive Me Wild
Top Coat von Aldi









Ist..er...nicht....wundervoll? Wir haben hier eine ziemlich dunkle Base, in der massenhaft duochrome Glitzerpartikel schwimmen. Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt reicht das Farbspektrum von lila über pink bis hin zu braun-orange und gold. Der Lack deckt mit zwei Schichten perfekt, eine dicke würde bei kurzen Nägeln bestimmt auch ausreichen. Ich bin ganz verliebt! Er hat sich auch ganz brav lackieren lassen, keine Zickereien. Enthalten sind wie immer 15 ml. 

Jetzt kommt allerdings der Haken: der Lack ist nur als Set zusammen mit dem Parfum "Miss Wild!" erhältlich, die Kosten liegen bei knapp 40 Euro. Ich habe wirklich lange überlegt, was ich tun soll, und habe dann entschieden, erstmal zu schauen, ob ich das Parfum auch mag (ok, seien wir ehrlich, solange es nicht absolut grauenvoll gewesen wäre, hätte ich es trotzdem gekauft). Und was soll ich sagen, ich finde das Parfum toll! Im Beschreiben von Düften bin ich ziemlich mies, und ich finde, das muss man einfach selbst gerochen haben, um zu entscheiden, ob man einen Duft mag, also erspare ich Euch jetzt meine kläglichen Versuche.

Um Euch die Entschiedung vielleicht etwas leichter zu machen: diese Woche ist noch die Glamour Shopping Week! Bei Douglas bekommt Ihr auf einen Duft Eurer Wahl 10 Prozent Rabatt. Das Angebot gilt auch für dieses Duftset, es bleiben also noch ca. 36 Euro. Hört sich doch schon viel besser an! Ich meine, da ist immerhin ne drei davor. Zwischen vierzig und sechsunddreißig liegen Welten! Jo. Außerdem würden die 50 ml Eau de Parfum alleine schon 46 Euro kosten, dazu dann noch den OPI für 16 Euro! Produkte im Wert von 62 Euro für 36 Euro! 26 Euro gespart! Ja ok, man kann sich sowas auch schönrechnen. Mein Mann hasst es, wenn ich so argumentiere :-p.

Kleine Anekdote zum Schluss: zwei Tage nachdem ich das Set gekauft habe, wollte meine Mutter es auch unbedingt, und weil sie eh zur Shopping Week wollte, haben wir uns nach der Uni zum Einkaufen getroffen. Sie hatte schon meeegaviele Tüten dabei, und dann war ich ein bisschen deprimiert, weil ich gar nichts gefunden hatte (ähm..naja, hatte ich ja zwei Tage davor schon gekauft). Ich hatte auf die neue Anny Kollektion geschielt, aber die gabs im ersten Douglas, wo wir waren, nicht. Ich hatte eh schon überlegt, ob ich das Set nochmal hole, weil ich den Duft und den Lack so toll fand und vor ein paar Tagen mein Alltagsparfum leer geworden ist. Meine Mutter hat mich dann noch angestachelt, und schließlich habe ich es tatsächlich nochmal gekauft! Nur um dann im nächsten Douglas die neuen Annys in den Regalen zu sehen.. toll... das Ende vom Lied: ich hab die Annys trotzdem gekauft.

Nun gut, mein Fazit: Ein klasse Lack, der die Ausnahmeentschiedung wirklich verdient. Trotzdem wird es vorerst mein einziger regulär gekaufter OPI bleiben, die sind mir einfach zu teuer.

Ok, das war heute wirklich lang, aber jetzt habt Ihr es geschafft (ist überhaupt noch jemand da?)!

Wie gefällt Euch "Drive Me Wild"?

Liebe Grüße,
Eure Nicki


P.S.: Die Fotos habe ich abends im Kunstlicht gemacht. Tagsüber sieht man den Pink/Lilaanteil wesentlich stärker. Stellt ihn Euch also lilaner vor ^^ Das Fotografieren war hier ohnehin sehr schwierig. Es ist ein Lack, den man in echt bewundern muss :).

Sonntag, 5. Oktober 2014

Plum Flower Nail Art!

Hallo :)

ich habe schon bei vielen Bloggerinnen gelesen, dass sie Nail Art mit Acrylfarben machen. Früher habe ich viel gemalt, hatte also grundsätzlich alles schon im Haus. Aber ich konnte nie so richtig glauben, dass das tatsächlich funktionieren soll, obwohl ich die Ergebnisse immer toll fand. Acrylfarbe verhält sich einfach ganz anders als Nagellack, und was man mit einem entsprechend feinen Pinsel alles anstellen könnte.. als ich dann vor einiger Zeit den Blog "coewlesspolish" entdeckt habe, war ich überwältigt. Die Bloggerin ist unglaublich, was sie alles mit Acrylfarbe und Pinseln freihand auf ihre Nägel zaubert, wahnsinn. Manchmal kann ich gar nicht glauben, dass das keine Decals sind! Ich fand es so toll, dass ich entschieden habe, dass die Zeit reif ist, das auch mal zu probieren! Ich bin also losgelaufen und habe mir extra feine Pinsel gekauft, und habe einfach mal ein bisschen rumgespielt. Das Resultat sehen wir uns heute an :).


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Catrice - Plum Fiction
Akzente auf dem Ringfinger mit Acrylfarbe
Top Coat von Aldi







Von den Kunstwerken, die Ihr auf Coewlesspolish bestaunen könnt, bin ich noch meilenweit entfernt, aber für den ersten Versuch bin ich eigentlich recht zufrieden. Ich denke, das werde ich in Zukunft noch etwas intensivieren. Jetzt noch ein paar Worte zum Catrice Lack, denn der gute hat mir leider ein paar Probleme bereitet. In der Flasche ist der Vertreter der neuen Million Brillance Reihe ja wunderschön, ein tolles rotlastiges Lila mit leichtem Goldschimmer, massenweise Glitzerpartikel in unterschiedlichen Größen. Ehrlich, ich habe mich sofort in ihn verliebt! Die Farbe ist einfach toll. Wenn man ihn dann allerdings auftragen will, sieht das Ganze leider etwas anders aus. Durch die massive Menge an Glitzer ist der Lack ziemlich dickflüssig und etwas pampig, was während dem Lackieren immer schlimmer wird. Ich glaube, das, was nicht auf dem Nagel landet, trocknet ein bisschen an, und wenn man neuen Lack aus der Flasche aufnimmt, wird es immer klumpiger. Dadurch konnte ich den Lack nicht besonders genau auftragen. Auch die Farbe ist auf dem Nagel nicht ganz so schön wie in der Flasche, irgendwie ging das Funkeln ein bisschen verloren. Einerseits bin ich enttäuscht von dem Lack, aber andererseits sieht er in der Flasche einfach so wunderschön aus, dass ich ihm nicht böse sein kann, dann schaue ich ihn halt in der Flasche an. Aber wer vielleicht nicht ganz so lackverrückt ist wie ich, sollte lieber die Finger davon lassen, er zickt schon sehr beim Auftragen. Bei dem hellgrünen und dem rosanen Vertreter dieser Reihe hatte ich übrigens die gleichen Probleme, dafür war der braune Glitzerlack viel angenehmer.

Was haltet Ihr von der Million Brillance Reihe?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Lacke in Farbe... und bunt! (Kupfer)

Hallo :)

Diese Woche ist bei "Lacke in Farbe... und bunt!" Kupfer an der Reihe. Letzte Woche bei Hellblau habe ich ausgesetzt. Ich habe zwar sogar zweimal hellblau lackiert, aber beide Male vergessen, den Lack ohne Topper bzw. Design zu fotografieren. Dafür aber diese Woche wieder! Auf Kupfer habe ich mich sehr gefreut, ich mag die Farbe wirklich gerne. Obwohl ich nach ausgiebigen Google-Recherchen festgestellt habe, dass ich mir Kupfer immer ein wenig zu hell bzw. zu wenig rötlich vorgestellt habe. Bei der Auswahl meines Lackes habe ich mich dann aber brav an der Farbe von "echtem" Kupfer orientiert.


Lackiert habe ich:

Base Coat von Rival de Loop young
Zwei Schichten Flormar - DC04
Top Coat von Aldi







Der Flormar Lack war ganz brav. Deckt in zwei Schichten, angenehmer, dünner Pinsel und gute Konsistenz. Es ist übrigens einer meiner ersten beiden Flormar Lacke gewesen. Meine Mutter hat sie mir aus Malaga mitgebracht. Ich kannte die Marke zwar schon vom Douglas, aber da es ja hierzulande, zumindest in meinem Douglas, nur die eher langweiligen Lacke gab, hatte ich davor noch keinen. Er gehört zur Duochrome Reihe, aber ehrlichgesagt konnte ich von einem duochromen Effekt nicht sonderlich viel bemerken. Die Farbe an sich gefällt mir trotzdem sehr gut, in Echt war sie noch etwas rötlicher. Aber, und jetzt kommt der Haken, an meinen Händen gefällt sie mir nicht.. es ist wirklich eine tolle Farbe, aber so richtig steht sie mir nicht. Deswegen musste der Lack meine Nägel nach zwei Tagen auch schon wieder verlassen. Solo werde ich ihn wohl auch vorerst nicht noch einmal lackieren, aber in Kombination mit einem anderen Lack, oder als Highlight, z.B. Pünktchen, auf einem dunkleren Lack, könnte ich ihn mir gut vorstellen.

So, ich bin schon ziemlich gespannt, was die anderen Mädels lackiert haben! Bei Kupfer geht die Vorstellung von der Farbe ja wirklich weit auseinander (bzw. eigentlich bei vielen Farben, wie ich in den letzten Aktionen festgestellt habe), aber ich denke da werden viele hübsche Lacke dabei sein. Vergesst nicht, vorbeizuschauen :).

Wie gefällt Euch mein Kupferlack?

Liebe Grüße,
Eure Nicki