Montag, 30. Juni 2014

Sparkly London Love!

Hallo :)

ich kann mich nie so recht entscheiden, ob ich es mag, neue Lackmarken zu entdecken oder nicht. Natürlich, der überwiegende Teil von mir schreit natürlich begeistert Ja! Ja! Ja! wenn es um neue Nagellackmarken geht. Der rationale Teil flüstert aber gemein, dass ich ja schon mit den mir bekannten Lacken genug Geld ausgebe und den ganzen Lack, den ich besitze, sowieso nie leer lackieren werde können. Aber mal ernsthaft, das ist auch nicht der Sinn einer Sammlung! Münzsammler werden ihre Münzen auch nicht ausgeben, und Briefmarkensammler kleben die Marken auch nicht auf zu verschickende Briefe drauf! Also bitte, da muss ich auch nicht alle Lacke leer lackieren, dann könnte ich sie ja gar nicht mehr anschauen und lackieren, wenn ich Lust hätte.

Ok, jetzt bin ich ein bisschen abgeschweift. Auf jeden Fall, ich habe eine neue Marke kennen gelernt! Dank der lieben Nadja, die meine Nagellackschwärmerei oft genug ertragen muss oder mit mir in den Unipausen zum Rossmann hinüberläuft, weil ich schon wieder was schauen will. Was dann meistens mit einem Kauf endet. Und zwar geht es um die Marke "Jacava London". Bisher hatte ich noch nicht einmal etwas von dieser Marke gehört, bis Nadja mir zu meinem Geburtstag einen Lack dieser Marke geschenkt hat, nämlich "Oxford Street"! Wow, ich muss sagen, der Lack ist klasse! Ein roter Jellylack mit Holo-Stoppschild-Glitzer drin. Er ist wundervoll! Ich hätte ihn mir selber wohl nie gekauft, weil das gute Stück 18 Euro kostet, aber nachdem ich Oxford Street so wundervoll fand, habe ich mir selber auch noch Regent Street gekauft. Ähnlich wie Oxford Street, nur ein gutes Stück dunkler. Und ich liebe beide! Allein die Flaschen sind schon sehr hübsch, und mit echtem Gold bedruckt! Ganz schön edel! Genug geredet, werfen wir einen Blick auf die Bilder!
Lackiert habe ich:

Rival de Loop Young - Nail Base
Zwei Schichten essence - do you speak love?
Zwei Schichten Jacava London - Oxford Street
Top Coat von Aldi








Ist er nicht traumhaft? Ich denke, 95 Prozent meiner Lacke bewegen sich im Preissegment von 1-3 Euro, aber dieser hier ist sein Geld wirklich wert. Also nochmal vielen lieben Dank an Nadja :). Süße, du hast meinen Geschmack genau getroffen!

Vielleicht ist Euch schon aufgefallen, dass ich dieses Mal gar nicht meinen üblichen p2 Base Coat genommen habe, sondern einen von Rival de Loop Young. Meine Nägel sind ja so schlimm verfärbt, und ich wollte mal einen Base Coat ausprobieren, der speziell vor Verfärbungen schützen soll, was der von p2 nicht tut. Ich bin ja mal gespannt. Drückt mir die Daumen, dass ich dieses hässliche Orange auf den Nägeln endlich los werde!

Aber zurück zum Thema, wie gefällt Euch Oxford Street?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Samstag, 28. Juni 2014

Blue Glitter Sandwich!

Hallo :)

weiter geht es mit den Glitter-Sandwich-Lacken! Nach rosa und grün folgt jetzt blau, allerdings mit einer anderen Technik. Das grüne Design hat mir zwar sehr gut gefallen, war aber insgesamt doch sehr dick, weil es so viele Lackschichten waren (was allerdings den Vorteil hatte, dass damit ein Nagelbruch sehr unwahrscheinlich ist). Daher die neue Technik. Wobei Technik eigentlich das falsche Wort ist, ich habe ein bisschen mit einer Flasche Klarlack, Pigmenten, anderen Farblacken und vieeeel Glitzer gespielt, und herausgekommen ist mein erster selbstgemischter Lack!


Lackiert habe ich:

Base Coat von RdeL young
Zwei Schichten essence - Let's get lost
Zwei Schichten selbstgebastelter Glitzerjellylack
Top Coat von Aldi








Mit dem Ergebnis bin ich zwar zufrieden, aber nicht ganz glücklich. Zum Einen stört es mich, dass ich keinen dunkleren Basislack genommen habe, ich denke dann wären die Glitzerpartikel besser zur Geltung gekommen. Aber ok, dafür kann der Topper ja nichts. Zum Anderen, und da liegt das Problem dann doch bei dem Topper, war das Lackieren relativ schwierig, da sich die Glitzerpartikel sehr schnell wieder am Boden abgesetzt haben und ich alle zwei Nägel neu aufschütteln musste, um auch an die größeren Glitzerpartikel zu kommen. Ich glaube ich habe hier einfach einen schlecht passenden Klarlack gewählt. Er ist nämlich im "Rohzustand" sehr flüssig. Bei einem dickflüssigeren Lack wären die schwereren Partikel vielleicht nicht so einfach zu Boden gesunken. Aber egal, ändern kan ich an dem Lack sowieso nichts mehr, und dafür dass es mein erster selbstgemischter Lack ist, kann er sich doch sehen lassen, oder?

Mischt Ihr auch gerne mal Lack selber?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Mittwoch, 25. Juni 2014

Silver Glitter Gradient

Hallo :)

vor einer Weile habe ich bei Bianca's Nails ein tolles Glitter Gradient gesehen, und seitdem wollte ich das auch unbedingt einmal ausprobieren!

Vor kurzem gab es bei Müller eine 20%-auf-alle-Nagellacke-Aktion, und da habe ich mir auch I'm Dynamite von Catrice mitgenommen. Als ich ihn dann zu Hause auf meine Lackstäbchen lackiert habe, dachte ich mir, dass der sich doch wunderbar für mein Gradient-Vorhaben eigenen würde, und ich muss sagen, das hat er auch! Aber seht selbst.


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten Color Club - Silver Lake
Glitter Gradient mit Catrice - I'm Dynamite
Top Coat von Aldi






Mir gefällt das Ergebnis sehr gut, ich denke ich werde das jetzt öfter einmal ausprobieren. Ich habe auch schon eine Farbkombi im Sinn, aber ich will nicht zuviel verraten, lasst Euch überraschen.

Der hellgraue Color Club Lack "Silver Lake" erinnert mich übrigens sehr an den neuen "Find me an Oasis" von Essie, bzw. eigentlich andersherum, als ich im Geschäft mit "Find me an Oasis" in der Hand stand, musste ich doch sehr an "Silver Lake" denken, und habe daher den Essie stehen lassen, so ganz günstig sind die ja auch wieder nicht. Hat jemand von Euch vielleicht zufällig beide daheim und kann mir sagen, ob da ein deutlicher Unterschied besteht? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob "Find me an Oasis" nicht doch ein klein bisschen mehr ins bläuliche geht.

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Sonntag, 22. Juni 2014

Green Glitter Sandwich!

Hallo :)

ich habe ja schon demletzt einen Post veröffentlicht, in dem ich einen sheeren Lack über einen Glitzertopper lakiert habe. Das Prinzip dahinter hat mir eigentlich sehr gut gefallen, und ich habe mir überlegt, mit welchen Lacken man das noch anstellen könnte. Irgendwann bin ich dann an einem Holo-Glitzertopper hängen geblieben, und habe auf einer leeren PET-Flasche ein bisschen herum experimentiert. Das Ergebnis zeige ich Euch heute :)!


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten Rival de Loop - 231
Nacheinander zwei Mal je eine Schicht Rival de Loop - Glam Silver und Catrice - Hugo Moss gemischt mit Top Coat
Top Coat von Aldi









Vielleicht noch einmal etwas ausführlicher: angefangen habe ich mit zwei Schichten dunkelgrünem Lack von Rival de Loop, Nr. 231. Dieser Basislack ist auch nötig, da der Rest, der folgt, sehr schlecht deckt. Dann habe ich eine Schicht von dem Rival de Loop Glitzertopper aufgetragen und darüber ein Gemisch aus Top Coat und ein wenig grünem Farblack "Hugo Moss" von Catrice. "Hugo Moss" ist mit einer Schicht zwar eh nicht gut deckend, aber immer noch etwas zu viel, als dass der Glitzer noch so gut zur Geltung kommen würde, wie ich es wollte. Dann habe ich das Ganze noch einmal wiederholt, erst Topper, dann Farblack-Top-Coat-Gemisch, damit das Ganze etwas mehr Tiefe bekommt. Und ich mag das Ergebnis wirklich sehr gerne! Der einzige Nachteil, die Nägel sind mit all den Schichten schon wirklich seeeeehr dick geworden. Aber egal, das stört mich gar nicht so sehr, und es hat sooo hübsch gefunkelt! Und das tolle ist, dass man das eigentlich mit jedem Farblack machen kann.

Na wie gefällt Euch die Kombi?


Liebe Grüße,
Eure Nicki






Mittwoch, 18. Juni 2014

Sea-Shelly

Hallo :) 

heute habe ich etwas ganz Besonderes für Euch, und das in zweierlei Hinsicht: zum Einen ist es ein Topper, der so in dieser Form in meiner Sammlung einmalig ist. Und zum Anderen liegt mir besonders viel an diesem Lack, weil ich ihn von einer ganz lieben Freundin geschenkt bekommen habe. Da fällt mir ein, es gibt sogar noch einen dritten Punkt, sie hat ihn mir nämlich aus dem Ausland mitgebracht, ein Urlaubslack!

Und zwar handelt es sich um den Lack "Seashells" von W.I.P.
Diese Marke war mir bis jetzt völlig unbekannt, also haben wir hier auch eine Markenpremiere! Der Lack hat eine klare Base, in der unzählige verschiedene Glitzerflakes schwimmen. Vor allem matte weiße in unterschiedlichen Größen, aber auch matte, strahlend blaue Hexflakies, matte, neongrüne kleinere Hexflakies, riesige weiße und rosane matte Hexflakies, aber auch einige rote und goldene glitzernde Minipartikel. Wer weiß, vielleicht schwimmen auch noch ein paar weitere Flakies darin umher, die ich bis jetzt noch gar nicht entdeckt habe. Ich liebe es, den Lack in seinem Fläschchen anzuschauen, und auf den Nägeln natürlich genauso! Jetzt aber erst mal die Bilder!


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten Rival de Loop young - Sand Francisco
Zwei Schichten W.I.P. - Seashells
Top Coat von Aldi








Ist er nicht ein Traum? Da der Lack ja "Seahshells" heißt, habe ich mich für einen sandfarbenen Basislack entschiedenen, damit es aussieht wie, naja, wie Muscheln am Strand eben. Ok, ziemlich viele Muscheln. Ich hätte mich vielleicht mit einer Schicht begnügen sollen, damit es realistischer aussieht, aber egal, ich liebe es so, wie es ist! Seashells for everyone!

Der Lack hat sich übrigens sehr gut auftragen lassen, es kommt viel Glitter mit dem Pinsel aus der Flasche, der sich auch recht gleichmäßig verteilen lässt. Die Trockenzeit war auch gut.

Was ich an diesem Lack auch besonders toll finde, ist dass er so vielseitig ist! Man kann ihn auf sooo viele Farben drauftun, ich freue mich schon, ihn noch auf weiteren Farben auszuprobieren. Im Winter könnte er auch als Schneeflöckchen-Lack herhalten :-p. Ich denke das nächste Mal ist rosa dran. Oder vielleicht türkis? Was meint Ihr?

Auf jeden Fall auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an meine liebe Shelly, die mir diesen tollen Lack geschenkt hat. Du weißt einfach, welche Lacke mir gefallen :). Bzw. generell, was mir gefällt. Ohne Dich gäbe es den Blog sowieso nicht. Du bist ein Schatz! Bleib, wie Du bist <3.

Liebe Grüße,
Eure Nicki












Sonntag, 15. Juni 2014

Sparkly Sea Nails!

Hallo :)

heute zeige ich Euch einen Lack, auf den ich demletzt wirklich Lust hatte! Nachdem ich davor den dunkel-lila Glitzerlack von claire's drauf hatte und das Wetter so schön war, hatte ich total Lust auf etwas sommerliches, und es musste einfach dieser Lack sein: dreamy von p2! Er erinnert mich sehr an das Meer, wenn es in der Sonne glitzert, und welcher Lack wäre dann besser geeignet gewesen? Um das Ganze noch abzurunden  habe ich dann noch ein Stampy drüber gemacht, natürlich mit Meeres-Muster!


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Drei Schichten p2 - dreamy
Stamping mit essence - stamp me! white
Stamping Schablone von MoYou London - Sailor Collection 05
Top Coat von Aldi









Heute gab es extra viele Sonnenlicht-Bilder, damit Ihr sehen könnt, wie sparkly der Lack ist! Eigentlich ist dreamy ja ein Sandlack, aber Ihr wisst ja, ich und Sandlacke.. naja, ich habe ihn dann einfach mit ordentlich Top Coat wieder glatt gebügelt, wie ich es meistens mache. Und ich liebe diesen Lack! Er glitzert in der Sonne soooo schön! Zwei Schichten würden übrigend grundsätzlich reichen, aber aufgrund meiner Verfärbungen habe ich lieber eine dritte genommen.

Freut Ihr Euch auch schon auf den Sommer?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Montag, 9. Juni 2014

Gold Fish Pond Nails!

Hallo :)

Ich schaue oft meine Nagellack-Stecken durch, entweder weil ich etwas bestimmtes suche, mich zu einem Lack inspirieren lassen will, oder einfach nur so aus Spaß. Und bei manchen Lacken bleibe ich immer wieder hängen, aber irgendwie kommt es erst immer sehr spät dazu, dass ich sie lackiere. Einer von diesen Lacken ist "Glorious Aquarius" von essence. Also die alte Version. Es gibt hier nämlich zwei mit dem gleichen Namen, die aber grundverschieden sind. Es sind zwar beides Glitzerlacke mit Glitzer in einer klaren Base, aber der enthaltene Glitzer ist ganz anders. Beim alten sind es helltürkisblaue Glitzerstückchen in unterschiedlichen Größen, einzelne orangene und goldene Glitzerstückchen und Mini-Hologlitzerteilchen. Ich habe mal vor Ewigkeiten auf einem anderen Blog den sehr treffenden Vergleich mit einem Goldfischteich gefunden. Daher auch der Titel. Die neue Variante hingegen enthält nur Glitzer in einem kräftigeren, dunkleren Türkisblau in unterschiedlichen Gößen. Auch sehr schön, aber einfach anders. Warum gibt man dem Lack dann keinen neuen Namen? Nun gut, auf jeden Fall hat es die alte Variante nun endlich auf meine Nägel geschafft!


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten Colour Club - namenloses Dunkelblau
Zwei Schichten essence - Glorious Aquarius (alt)
China-Glitzer via aliexpress auf dem Ringfinger
Top Coat von Aldi






Der Lack gefällt mir wirklich sehr gut! Ich glaube, ich mag ihn sogar liebe als die neue Variante. Und sparkly Akzentnägel gehen sowieso immer. Wobei ich diesmal wirklich Schwierigkeiten hatte, die Teilchen aus China sind nicht unbedingt soo gut gestanzt, da sieht wirklich kein einziges aus wie das andere. Aber was will man auch bei 3 Euro für 12 Döschen erwarten, seien wir ehrlich. Und sie sind so schön sparkly! Eine Kassiererin im dm hat mir sogar ein Kompliment dafür gemacht, da habe ich mich total gefreut :)!

Kennt Ihr beide Varianten des Lackes? Welche mögt Ihr lieber?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Donnerstag, 5. Juni 2014

Sparkly purple!

Hallo :)

Erinnert Ihr Euch noch, als ich demletzt so begeistert von dem grünen China Glaze Lack war? Vor kurzem war ich mal wieder bei claire's einkaufen, und da habe ich einen Lack gefunden, der in der Flasche ganz genauso aussah, nur in lila! Und lila liebe ich ja sowieso, also musste dieser Lack natürlich mit. Bei näherem Untersuchen habe ich dann festgestellt, dass sie doch etwas unterschiedlich von der Struktur sind. Winter Holly von China Glaze hat eine dunkelgrüne, schlecht deckende Base und den ganzen verschiedenen Mini-Glitzer in grün, gold und holo. Velour von claire's hat eine klare Base und viel Mini-Holo-Glitzer und daneben noch kleinen lila Hex-Glitzer. Während es bei Winter Holly Geschmackssache ist, braucht Velour meiner Meinung nach unbedingt einen farblich passenden Unterlack.


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten essence - purple-licious
Zwei Schichten claire's - Velour
Top Coat von Aldi








Ich mag diesen Lack sehr gerne, allein schon weil er lila ist und Mini-Holo-Glitzer enthalten ist, aber von der Art her bevorzuge ich Winter Holly. Die einzelnen Glitzerteilchen passen einfach homogener zusammen, weil sie alle gleich groß sind und auch mit zwei Schichten auf einem passenden Basislack toll aussehen. Dennoch ist auch Velour ein toller Lack und absolut empfehlenswert. claire's schafft es einfach immer wieder, mich mit ihren Glitzerlacken zu begeistern! Sie haben sooo viele schöne Lacke.

Was ist Euer Lieblingslack von claire's?

Liebe Grüße,
Eure Nicki

Sonntag, 1. Juni 2014

Pink Glitter Sandwich!

Hallo :)

kennt Ihr das, wenn Ihr einen hellen Lack kauft, hofft, dass er gut deckt, aber zu faul seid, es im Internet nachzuschauen, ihn auf gut Glück kauft und dann zuhause feststellt, dass er ganz und gar nicht deckt? Das ist mir jetzt leider schon bei einigen Lacken passiert, und bisher wusste ich nicht so recht, was ich dann mit diesen Lacken anfangen soll. French mag ich nicht so gerne, außerdem wären meine Nägel dafür sowieso zu stark verfärbt. Aber jetzt weiß ich es endlich! Ein Glitter-Sandwich :D! Die Idee ist definitv nichts neues, aber ich bin bisher einfach nicht drauf gekommen. Heute zeige ich Euch meine erste Kreation!


Lackiert habe ich:

Base Coat von p2
Zwei Schichten p2 - little princess
claire's -Junk
essence - soda shop & candy pop
China-Glitzer via aliexpress auf dem Ringfinger
Top Coat von Aldi





Angefangen habe ich mit einem deckenden  Lack, da meine Nägel wie gesagt ziemlich verfärbt sind, und ich das definitiv verdeckt haben will. Dann habe ich abwechselnd eine Schicht vom Glitzertopper und eine Schicht von dem schlecht deckenden Lack genommen. Und das ist das Ergebnis! Sieht doch ganz schön aus, oder? Naja, und mal wieder der übliche Akzentnagel. Wobei ich sagen muss, alles in allem war das jetzt schon wirklich sehr sehr pink. Ich mag pink ja, aber das hier war hart an der Grenze. Ich könnte mir das Ganze aber auch sehr gut in Blau vorstellen, das werde ich bestimmt mal ausprobieren.

Na, was haltet Ihr von solchen  Milchschnitten?

Liebe Grüße,
Eure Nicki